Medien

MAZ Quick Check: Mitarbeiterzeitung – Mitarbeiterzeitschrift – Mitarbeitermagazin

Von | Juli 12th, 2017|Kategorien: Allgemein, Medien, SCM News, Whitepaper & Studien|

Menschen nehmen nicht nur wahr, was kommuniziert wird, sondern auch wer es kommuniziert und vor allem wie er es tut. Was bei den Mitarbeitern letztlich ankommt, hängt also entscheidend vom Einsatz der Medien ab. Mit dem MAZ Quick Check können Sie schnell testen, wie gut Ihre Mitarbeiterzeitschrift bei der Belegschaft ankommt. Nehmen Sie sich 5-10 Minuten [...]

BCM Award 2017 – BEYOND mit Silber ausgezeichnet

Von | Juli 3rd, 2017|Kategorien: Allgemein, Branchennews, Medien, SCM News|

Beim BCM Award 2017 des Branchenverbands Content Marketing Forum (CMF) in Berlin gab es reichlich Grund zum Jubeln – auch für uns und unsere Partner. Gemeinsam mit Signum communication holten wir Silber mit der siebten Ausgabe unseres Fachmagazins BEYOND in der Kategorie "Magazine B2B Handel / Konsum / Medien“. Insgesamt holte Signum communication dreimal Silber. Die [...]

Warum Print nicht digital sein kann

Von | Februar 14th, 2017|Kategorien: Allgemein, Medien, Slider|

Geradezu eine Sinnkrise durchleben derzeit die Mitarbeiterzeitschriften. Und ginge es nur um die Fragen der Aktualität, Schnelligkeit und mehr und mehr auch der Kosten, dann wären sie gegenüber dem Intranet bezüglich der Internen Kommunikation in einem Unternehmen längst zur Bedeutungslosigkeit verdammt. Bei Print geht es aber um deutlich mehr – nämlich um Identität, Orientierung, Anerkennung und [...]

Intranet-Projekte im Spannungsfeld zwischen IT und Interner Kommunikation

Von | Mai 16th, 2013|Kategorien: Allgemein, Medien|

Nach Informationen der aktuellen IT-Planning-Studie 2013 (http://www.cowo. de/a/2535017) hat die überwiegende Anzahl der IT-Projekte in Unternehmen starke Auswirkungen auf Arbeitsabläufe und interne Prozesse der jeweiligen Fachabteilungen. Wenn bestehende IT-Systeme angepasst werden oder gar neue Software eingeführt wird, verändert sich automatisch auch der Umgang dieser Werkzeuge in der täglichen Arbeit. Folglich ist es unabdingbar diesen organisatorischen Veränderungsprozess von Anfang an zu berücksichtigen, um letztlich die Akzeptanz der Endanwender zu gewährleisten. Soweit sollten das eigentlich keine Neuigkeiten sein. Oder etwa doch? […]