wird abgefragt...

Seminarinhalte

Es ist allgemein anerkannt, dass jede Weiterentwicklung der Organisation wie auch jeder Change-Prozess nur durch eine breit angelegte und für die Adressaten relevante Kommunikation gelingt. Paradoxerweise reduziert sich die Veränderungskommunikation jedoch allzu häufig auf die Zentralkommunikation, also solche Kommunikationsmaßnahmen, die als „Kommunikation des Unternehmens“ bezeichnet werden können. Erscheinungsformen wie die „Prozess­kommunikation“ und erst recht die informelle Kommunikation, welche für die Mitarbeiter den All­tag prägen, bleiben unterrepräsentiert: Die „Kommunikation im Unternehmen“ harrt nach wie vor ihrer professionellen Nutzung. Insbesondere Führungskräfte bleiben auf sich selbst gestellt, obwohl tiefgreifende Veränderungsprozesse vor Ort vermittelt und verankert werden müssen. Mit fatalen Folgen für die Change-Prozesse, die überwiegend an ihrer mangelhaften Implementierung in der Praxis scheitern.

Ausgehend von den und immer wieder Bezug nehmend auf die Praxiserfahrungen und -anliegen der Teilnehmer setzt sich der Workshop mit den kommunikativen Herausforderungen von Veränderungsprozessen auseinander. Im Mittelpunkt stehen die Themen:

  • Mit Veränderungen umgehen: warum Change-Projekte so oft scheitern und was man dagegen tun kann
  • Change the Change: Stärken und Schwächen der internen Kommunikation erkennen und nutzen
  • Führungskommunikation als Schlüssel: wie Sie Ihre Veränderungskommunikation orchestrieren
  • Betroffene beteiligen: Praxisbewährte Lösungswerkzeuge zum Kommunikationsmanagement
  • Praxisübungen anhand von Fallstudien sowie (auf Wunsch) mit Bezug auf konkrete Anliegen der Teilnehmer.

Eine Einführung in das Instrumentarium der Großgruppenkonferenzen, die sich in der Praxis als besonders geeignet für die Verankerung von Change-Prozessen erwiesen haben, ergänzt den Methodenteil des Workshops.

Längst stellen Change-Prozesse neue Anforderungen, denen auch Kommunikationsmanager genügen müssen, wollen sie (weiterhin?) akzeptierte Treiber der Veränderung sein. Deshalb befasst sich der letzte Teil der Ver­anstaltung mit diesen Anforderungsprofilen und bietet konkrete Hinweise für Ihre Praxis.

Termin 1: 17.05.2019 in Köln
Termin 2: 29.11.2019 in Köln

ZUM SEMINAR ANMELDEN

Programm

  • Change (Ausgangsbasis: Reflektion Ihrer Praxiserfahrungen)
  • Veränderungskommunikation (mit Praxisübung anhand von Fallstudienmaterial)
  • Lösungswerkzeug für ganzheitliches Kommunikationsmanagement: „Business Discourse“ (mit Praxisübung)
  • Interventionsmethoden im Change Management: Großgruppenkonferenzen
  • Neue Anforderungen an Kommunikations- und andere Manager

Lernziel

Impulsvorträge, Praxisübungen anhand von Fallstudienmaterial, selbst moderierte Gruppenarbeiten, Plenumsdiskussion

Zielgruppe

Geschäftsführer und Vorstände, Führungskräfte, Kommunikationsmanager

Organisatorisches

Termin 1: 17.05.2019, art’otel cologne, Köln
Termin 2: 29.11.2019, Novotel Köln City, Köln

Preis: 475,00 Euro zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl: 6-12

Ablauf:
09:00 bis 17:00 Uhr

Teilnehmerstimmen

Im infomellen Austausch und in den Praxisteilen des Workshops kommen viele Ideen aus den Unternehmen der Teilnehmer zur Sprache.
Beatrix Mattar-Heger, Sparkasse KölnBonn
Themenadäquate Inhalte, gute Präsentation/Didaktik, Raum für Erfahrungsaustausch und Blick über den eigenen Tellerrand!
Silke Bartels, BOSCH Thermotechnik GmbH
Der Workshop hat erneut bestätigt, dass ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Nur wer Veränderung selber will, kann Veränderungen sinnvoll vorantreiben.
Andrea Ostheer, Mast-Jägermeister

Veranstaltungsmanagement

Madlen Brückner
T: +49 (0) 30 479 89 789
F: +49 (0) 30 479 89 800
madlen.brueckner@scmonline.de 

Referenten

Guido Wolf, Veränderungskommunikation
Guido Wolf arbeitet seit 1990 als Unternehmensberater, Trainer und Coach. Mit Gründung von conex. In­stitut für Consulting, Training, Management Support (Bonn) im Jahr 1998 begleitet Dr. Wolf große und mittelständische Unterneh­men bzw. Konzerne verschiedener Pro­­duktions- wie Dienstleistungsbranchen in ihren Veränderungsprozessen. Besondere Bedeutung kommt dabei der nachhaltigen Verankerung von Strategien und Managementansätzen durch effiziente und effektive interne Kommu­­nikation zu.