Der INKOMETA-Award geht in die vierte Runde. Bereits dreimal sind die Besten der Besten in den Wettbewerb um den INKOMETA getreten. Auch 2021 werden gelungene Arbeiten und Projekte aus der internen Kommunikation präsentiert und prämiert. 

Ab sofort können Unternehmen, Organisationen und Agenturen aus dem deutschsprachigen Raum Projekte einreichen, die in den Jahren 2019 oder 2020 konzeptioniert oder finalisiert wurden. Die SCM zeichnet Wettbewerbseinreichungen in den Kategorien Strategie, Medien, Kampagnen, Intranet & Digital Workplace sowie Internationale Interne Kommunikation aus.

Im Jahr 2020 beherrschte vor allem ein Thema die Kommunikation sämtlicher Organisationen. Die Pandemie durch das Corona-Virus zeigte, wie wesentlich die interne Kommunikation und ihr Kommunikationsteam sind. Die Herausforderungen durch Corona werden bei der Bewertung in allen Kategorien daher besondere Beachtung finden.

Zudem wird es nächstes Jahr einen Sonderpreis für das „Kommunikations-Team des Jahres“ geben. Herausragende Teams können vorgeschlagen werden. Die Jury wird diese Vorschläge außerhalb der eigentlichen Kategorien behandeln.

Wir freuen uns Kommunikationsspezialist*innen wie unter anderem Prof. Dr. Ulrike Buchholz (Universität Hannover), Christian Fronek (Robert Bosch) und Wolfgang Haas (Vienna Insurance Group, Österreich) in der Jury begrüßen zu dürfen. 

Die Einreichungsfrist endet am 1. Februar 2021, die Late-Deadline am 31. März 2021. Im Sommer 2021 findet die Award-Verleihung in feierlichem Rahmen statt.

Teilnahmebedingungen, Termine und Kategorien sowie alle weiteren Informationen zum Ablauf des Inkometa-Awards finden Sie auf www.inkometa.de.

Rückfragen bitte an:

Désirée Böhm
desiree.boehm@scmoline.de
Tel.: 030-29774461