PROGRAMM

TAG 1, 27.02.TAG 2, 28.02.

1. TAG
DIENSTAG, 27.02.2024

09:00 – 09:25 Uhr

BEGRÜßUNG & IMPULS

Begrüßung

Lars Dörfel
(School for Communication and Management)


Blue Room

Beschreibung folgt.

Keynote: Heute schon transformed?

Claudia Wagner
(wagner international communications)


Blue Room

Klima- und Energiekrise, Inflation und Rezession, Konfliktherde und Kriege. Die Welt um uns herum ist in Aufruhr. In den Organisationen jagt eine Veränderung die nächste Transformation. Volatile Entwicklungen, Komplexität, Informationsflut und Schnelligkeit erfordern viel von uns. Wie kann die interne Kommunikation in diesen Zeiten Aufmerksamkeit, Orientierung und Zuversicht geben oder gar inspirieren? Gedanken dazu macht sich Claudia Wagner mit Euch in Ihrem Impuls.

09:30 – 10:15 Uhr

BEST CASES

Körber Xperience: Employee Engagement im B2B-Umfeld neu gedacht

Lena Wouters
(Körber)


Blue Room

Wie macht man einen internationalen Technologiekonzern mit mehr als 12.000 Mitarbeitern und über 100 Standorten weltweit virtuell erlebbar? Die Körber Xperience bietet Besuchern Konzerngeschichte, Aktuelles und einen Blick in die Zukunft in völlig neuen und interaktiven Formaten. Dabei leistet die Plattform nicht nur einen Beitrag zur internen wie externen Positionierung, sondern führt zu einer neuen Form der Mitarbeiteraktivierung.

Luft holen, springen, tauchen lernen: mit Ehrlichkeit und Emotion ein neues Intranet einführen


Angelika Balz
(Drees & Sommer)


Green Room

Zur Einführung des neuen Intranets für ca. 5.000 Mitarbeitende setzte die Interne Kommunikation auf Basis einer Zielgruppenanalyse eine strategische Kampagne mit starker emotionaler Bildsprache um. Die einzelnen Maßnahmen wurden anhand einer Storyline mit ansteigender Intensität ausgerollt – für alle Mitarbeitenden und einzelne Gruppen – wie Führungskräfte, Editoren und Ambassadors.

10:15 – 10:45 Uhr Kaffeepause

10:45 – 12:00 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

People Experience erfolgreich gestalten: Interne Kommunikation und HR als strategisches Dream-Team

Lara Widera
(Staffbase)


Blue Room

Mitarbeitende in positiven Arbeitsumfeldern sind bis zu 16x produktiver. Dabei wird eine starke People Experience v. a. durch HR und interne Kommunikation geformt. Lara Widera zeigt in ihrer Session, wie zielgerichtete Kommunikationskanäle hybride Arbeitswelten, Digital Workplaces und die Gen Z beeinflussen und wie moderne Kommunikationsplattformen die People Experience mitgestalten können.

IK im Spannungsfeld von New Work und hybridem Arbeiten – welche Rolle spielen dabei Emotionen?

Ariana Fischer
(ARIANAFISCHER)


Green Room

Sich stets verändernde Arbeitsweisen, Tools und Kommunikationswege: Die Anforderungen an Mitarbeitende und Führungskräfte sind enorm gestiegen. Was macht das mit Ihnen als Mensch? Welche Missverständnisse aus Rolle und Funktion können entstehen und welche Schwierigkeiten sind damit verbunden? Im Workshop beleuchten wir die Hintergründe und erarbeiten Lösungsansätze, wie die Interne Kommunikation die Mitarbeitenden und Führenden dabei unterstützen kann, sich in den neuen Arbeitswelten besser und erfolgreich zurecht zu finden.

12:00 – 13:00 Uhr Mittagspause

13:00 – 14:00 Uhr

Expert Talk

Von Bytes zu Insights: Wie hilft uns Datenanalyse, die interne Kommunikation zu optimieren?

Moderation: Patrik Kolligs (Kronsteg)
Power-Pitch:
Dr. Volker Zimmermann (NEOCOSMO)
Lara Widera (Staffbase)
Ariana Fischer (ARIANAFISCHER)
Jörg Riedel (Haiilo)


Blue Room

Thesen-Power-Pitch mit anschließender Diskussion.

14:05 – 15:20 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

Personalisierung vs. One-Fits-All: Durch Qualitätsanalyse, Multichannel-Strategie und Dynamik die interne Kommunikation verbessern

Fynn Meyer & Jörg Riedel
(Haiilo)


Blue Room

In der heutigen Zeit stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Mitarbeitenden nicht nur zielgerichtet sondern auch personalisiert anzusprechen. In dieser Session präsentieren wir euch praxisnah, wie Unternehmen durch Qualitätsanalyse und Multichannel-Strategien ihrer interne Kommunikation maßgeblich verbessern können. Wir zeigen, wie dynamische interne Kommunikation aussieht, die sich an den wahren Bedürfnisse der Belegschaft orientiert. „One-size-fits-all” war gestern – Personalisierung ist heute. Mit konkreten Maßnahmen helfen wir euch dabei, die Herausforderungen der multigenerationellen Arbeitswelt zu bewältigen.

Change Management: Wer macht das – und wenn ja, wie viele?



Patrik Kolligs
(Kronsteg)


Green Room

So verschieden Veränderungen auch sind, sie alle haben das gleiche Ziel: größtmögliche Akzeptanz. Egal, ob es um die Einführung einer Mitarbeiter-App geht, das Social Intranet oder generellen Kulturwandel – der Erfolg von Projektleiter:innen wird daran gemessen, ob Kanäle, Tools und Maßnahmen in der Praxis tatsächlich angenommen werden. Welchen Beitrag kann Interne Kommunikation dazu leisten? Was sind häufige Fehler von Kommunikator:innen, wenn es um Change-Management geht und vor allem: Wie geht es besser?

15:20 – 15:45 Uhr Kaffeepause

15:45 – 17:00 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

Employee Engagement & Führungskräfte-Involement: Frische Content-Formate für die Kommunikation am digitalen Arbeitsplatz

Dr. Holger Braune & Paulina Bußmann
(HIRSCHTEC)


Blue Room

Informieren, interagieren, inspirieren: Ob für das Intranet, die Mitarbeiter-App oder das firmeninterne Social Network: Mit ein wenig Kreativität und den passenden digitalen Helfern können IK-Profs viel für die Mitarbeitenden bei der Gestaltung attraktiver Kommunikation erreichen. Lassen Sie sich von unseren Expert*innen Paulina Bußmann und Dr. Holger Braune inspirieren und entdecken Sie neue Wege, um das Engagement Ihrer Mitarbeitenden zu steigern und die Führungskräfte aktiv einzubinden!

Das Intranet als KI-Plattform für Mitarbeitende

Dr. Volker Zimmermann & Dr. Kirsten Brackertz
(NEOCOSMO)


Green Room

Neue Intranet-Plattformen wie PIIPE von NEOCOSMO erweitern das Social Intranet von einer Kommunikationslösung zu einem umfassenden intelligenten, digitalen Arbeitsplatz. Das Intranet wird damit in Unternehmen zu der Plattform, die KI-Tools zum Mitarbeiter bringt, um sie in ihrem Berufsalltag produktiver zu machen. Employee Experience und Engagement wird um Employee Productivity als Ziel ergänzt. Ein Schlüssel zum Erfolg ist dabei das Training der KI-Tools. Denn um Mitarbeitende bestmöglich zu unterstützen, muss die KI im Intranet das Wissen des Unternehmens mit den generativen KI-Methoden aus dem Internet verbinden. Das nennt man „kombinierte KI“. Hierbei gilt es, den Schutz der Informationen des Unternehmens zu gewährleisten, also diese Informationen nicht nach außen zu geben. Wie all das funktioniert, wird in dem Workshop demonstriert. Es werden Gestaltungsmöglichkeiten und Tools diskutiert und ihre Chancen und Risiken betrachtet.

17:05 – 17:50 Uhr

BEST CASE

Moderne interne Kommunikation braucht Podcast

Anika Hirte & Fridjof Lahde
(Randstad)


Blue Room

Eines der Ziele der internen Kommunikation ist es, das Wir-Gefühl der Mitarbeitenden zu stärken, um die Zusammenarbeit zu fördern. Dafür haben wir bereits Formate, die für einen guten Medienmix sorgen. Was fehlte: ein Podcast. Aus vier Gründen ist er eine sinnvolle Ergänzung. Wir nehmen euch mit auf die Reise von der Planung bis zur ersten Folge.

Sind wir schon da? Welchen Beitrag leistet Kommunikation zu einem Change Projekt?

Pia-Marlen Stroinski & Alina Reeder
(Die Autobahn GmbH des Bundes)


Green Room

Kommunikation als Schlüssel für Transformationserfolge: Wir werfen den Blick zurück auf das größte Change Projekt der Autobahn: Das Programm Tag 2 war kein reines IT-Projekt, sondern trug maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei. Nur durch deutschlandweites Zusammenwirken konnte es gelingen, eine breite Akzeptanz bei allen Mitarbeitenden zu erlangen. An über 300 Standorten mussten mehr als 13.000 Beschäftigte erreicht, informiert und überzeugt werden. Wie das gelang und welchen Beitrag die Interne Kommunikation leistete, möchten wir am Beispiel des erfolgreich abgeschlossenen Projektes vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

17:55 Uhr

Resümee

Lars Dörfel
(School for Communication and Management)


Blue Room

Beschreibung folgt.

ab 18:00 Uhr Networking

2. TAG
MITTWOCH, 28.02.2024

09:00 – 09:25 Uhr

BEGRÜßUNG & Case

Begrüßung

Lars Dörfel
(School for Communication and Management)


Blue Room

Beschreibung folgt.

Auf dem (langen) Weg zum Social Intranet

Saskia Köcke & Veronika Szary
(Barmenia)


Blue Room

Nach vielen Monaten der Projektarbeit ist im vergangenen Jahr unser neues Intranet an den Start gegangen. Wir erzählen euch, warum wir uns für ein Social Intranet entschieden haben; was die wichtigsten Schritte auf dem Weg zum Go Live gewesen sind und wie wir das Projekt kommunikativ begleitet haben.

09:30 – 10:10 Uhr

BEST CASES

Darfs ein bisschen mehr sein? Gesteigertes Engagement auf der Employee Experience Plattform


Harald Totzeck (DHL Group)
Hans Frisch (Profilwerkstatt)



Blue Room

Wie belebe ich meine digitale Employee Experience Plattformen? Dieser Frage stellte sich die Aktivierungskampagne PLACE TO BE CONNECTED! der DHL Group. Die Erkenntnis: Der Schlüssel zur Belebung liegt im Content. Dabei macht´s der Mix – eine gesunde Mischung aus relevanten Themen, lockerer Unterhaltung und einem narrativen Rahmen, der:
• Fakten und Emotionen verbindet.
• wichtige Informationen und nützliche Services schnell und direkt verbreitet.
• zum Mitmachen motiviert und eine starke Community schafft.

Erfolgsfaktoren Empathie und Augenhöhe – Einführung der E-Akte im Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg

Marion Jung
(Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)


Green Room

Größtmögliche Akzeptanz der neuen Software in einer Zielgruppe mit großer Beharrungstendenz und keinem zusätzlichen Budget. Kennen Sie solche Kommunikationsaufgaben? Wir stellen unsere Lösung vor. Sie basiert auf einer empathischen Grundhaltung und Kontakten auf Augenhöhe. Was sich dadurch ändert? Im Arbeiten nicht viel, im Erfolg einiges.

10:15 – 10:55 Uhr

BEST CASES

Interne Kommunikation: Sind digitale Medien ausreichend?


Werner Idstein
(Hochschule Kaiserslautern)


Blue Room

Interne Kommunikation an einer Hochschule bedient sehr heterogene Zielgruppen mit extrem unterschiedlichen Erwartungen und Ansprüchen an interne Kommunikation. Das sind die Zielgruppen: Mitarbeitende (Lehrende, Forschende, Verwaltung, Fachkräfte / Gewerbliche, Auszubildende) sowie Studierende (Studienanfänger, Studierende, Absolventen, Alumni, Freundeskreis).
Der Medienmix an der Hochschule Kaiserslautern umfasst zehn digitale Kanäle und Plattformen sowie Formate der Face-to-Face Kommunikation.

Wie man einen solchen Flohzirkus hütet erläutert Werner Idstein, Leiter Hochschulkommunikation an der Hochschule Kaiserslautern.

„Dr. Nope“: 40.000 Mitarbeitende für Informationssicherheit begeistern – humorvoll und aufmerksamkeitsstark!
 
Bianca Hermle
(Uniklinikum Tübingen)


Green Room

Informationssicherheit im Krankenhaus – sicherlich kein Thema, das bei den Beschäftigten für Euphorie und Neugier sorgt. Obwohl immer klar sein sollte, was zu tun ist. Eins ist gewiss: Im Fall der Fälle kann der Schaden für alle Beteiligten unkalkulierbar groß sein. Also – Zeit zu handeln und „Dr. Nope“ durch die vier Uniklinika Baden-Württembergs zu schicken. Mit Erfolg!

10:55 – 11:15 Uhr Kaffeepause

11:15 – 12:30 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

Wie erstelle ich CD-konforme Videos in 20 Minuten? Ein Praxis Workshop für die Interne Kommunikation


Oliver Wegner & Felix Schröder
(cofenster)


Blue Room

Hier erfahrt ihr, wie ihr in-house Videos für eure Interne Kommunikation erstellt, die den Corporate Design-Richtlinien entsprechen. Wir zeigen euch den gesamten Prozess vom Storyboard bis zum Schnitt, inklusive Untertiteln, Branding und Musik. Verlasst den Workshop mit eurem eigenen Video!

“Du bist noch stumm geschaltet”: Wie sich die IK Gehör rund um Copilot, Collaboration & CommTech verschafft (und wieso das überhaupt wichtig ist)

Oliver Chaudhuri
(HIRSCHTEC)


Green Room

Hybride Zusammenarbeit, Digital Leadership, KI, Employee Experience und und und … kann und soll die Interne Kommunikation jetzt den Job der IT und von People & Culture gleich miterledigen? Wohl kaum. Aber anders herum gefragt: Können diese und andere Themen ohne IK, die – wörtlich wie übertragen – ankommt gelingen und Mitarbeitende bei der digitalen Transformation unterstützt werden? Wie also lassen sich Expertisen und Ressourcen von Schlüssel-Stakeholdern aus IK, IT und z. B. der Organisationsentwicklung bündeln? Antworten und ganz praktische Umsetzungsbeispiele hierzu in dieser Workshop-Session.

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 14:30 Uhr
Expert Talk

Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Internal Leadership Communication

Moderation: Dr. Georg Kolb (Klenk & Hoursch)
Power-Pitch:
Vera Windhorst (SUNZINET)
Oliver Wegner (cofenster)
Marion Jung (MWK Baden-Württemberg)
Oliver Chaudhuri (HIRSCHTEC)


Blue Room

Thesen-Power-Pitch mit anschließender Diskussion.

14:35 – 15:50 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

Globale Geschichten maßgeschneidert: Interne Kommunikation in Transformationen durch narratives Handwerk

Tobias Grewe
(Tobias Grewe COMMUNICATION)


Blue Room

Tobias Grewe taucht mit Euch ein in die Welt des maßgeschneiderten Storytellings für multinationale Unternehmen. Er beleuchtet an Praxisbeispielen, wie kulturell angepasste Metaphern – von Weltraum, über Fußball bis hin zu Booten und Inseln – bei einem großen Transformationsprozess der Organisationsstruktur helfen können, damit intern die Mitarbeitenden durch das Verstehen der Veränderungen Teil davon werden. Denn wir wissen alle: Jeder möchte Teil einer guten Geschichte sein. Mit lebhaften Praxisbeispielen zeigt Tobias einen Prozess, wie er Organisationen begleitet, um authentische und wirkungsvolle Geschichten für ihre Transformationen zu entwickeln und zu erzählen.

Digitale Führung – wie Führungskräfte in hybriden Arbeitsumgebungen sozialen Klebstoff für ihre Teams herstellen können

Dr. Georg Kolb
(Klenk & Hoursch)


Green Room

Wenn wir uns nicht körperlich begegnen, gehen viele Signale zwischenmenschlicher Kommunikation verloren. Um diesen Verlust auszugleichen, braucht die virtuelle Teamkommunikation mehr Struktur. Dazu gehören Klarheit über Zweck, Ziele, Rollen, Kanäle, Regeln und Teamgeist.  Kolb empfiehlt diese Erfolgsfaktoren auf einer Team-Charta zu erfassen und mit dem Team zu verabschieden. Führungskräfte bekommen damit einen methodischen Leitfaden für virtuelle Kollaboration und Kommunikation an die Hand. Personalverantwortliche und interne Kommunikatoren erhalten einen konkreten Ansatz dafür, wie sie die Kommunikations- und Medienkompetenz von Führungskräften für hybride Arbeitsumgebungen stärken können.

15:55 – 16:15 Uhr Kaffeepause

16:15 – 17:30 Uhr

WORKSHOP-SESSIONS

Employee Retention – Warum das Intranet als strategisches Instrument zur Mitarbeitendenbindung völlig unterschätzt ist

Eva Rüttgers & Vera Windhorst
(SUNZINET)


Blue Room

Vera und Eva von SUNZINET befassen sich in ihrem Arbeitsalltag als Beraterinnen im Bereich Interne Kommunikation, Intranet und Employee Experience mit dem oft übersehenen Potenzial des Intranets für die Bindung von Mitarbeitenden an das Unternehmen.

Wie wichtig es ist, Mitarbeitende im Unternehmen zu halten und ihre Identifikation mit dem Unternehmen zu stärken, erleben wir alle gerade hautnah. Entwicklungen wie Fachkräftemangel, hohe Fluktuation, Generationenwechsel und Kulturwandel machen uns allen schwer zu schaffen. Umso wichtiger, dass wir uns zu diesen Themen austauschen, gemeinsam Lösungswege entwickeln und Best Practices ansehen. Entdecke wie du das Intranet als strategisches Instrument in den Employee Lifecycle einbinden kannst, um eine besser vernetzte, zufriedenere Belegschaft zu schaffen.

Sicher durch turbulente Zeiten: Mitarbeitervernetzung als Erfolgsstrategie


Thessa Marie Richter & David Bach
(XELOS)


Green Room

Unser Workshop beleuchtet die Auswirkungen unzureichender Vernetzung und präsentiert praxisnahe Ansätze, wie Teams durch eine gestärkte Bindung ihr volles Potenzial entfalten können. Gemeinsam besprechen und entwickeln wir Maßnahmen wie Mitarbeitende sich mit anderen KollegInnen vernetzen, im Rahmen ihrer Tätigkeit besser voneinander lernen und Wissenssilos abbauen können.

17:35 Uhr

Resümee

Lars Dörfel
(School for Communication and Management)


Blue Room

Verabschiedung.

nach oben