Der Wandel in Organisationen hin zu einem ganzheitlichen digitalen Arbeitsplatz wurde durch die Corona-Krise beschleunigt. Heute braucht es jederzeit und von überall einen verlässlichen Zugriff auf Informationen – und auf digitale Tools und Prozesse. Die Anforderungen an den Digitalen Arbeitsplatz sind so groß wie nie zuvor. Die Marktübersicht Digitaler Arbeitsplatz 2021 untersucht und erläutert verschiedene Digital-Workplace-Szenarien – und gibt einen Überblick über …

→ Plattformen
→ Funktionen
→ Anbieter

Jetzt kostenlos herunterladen: Marktübersicht Digitaler Arbeitsplatz 2021

Die Studie von SCM – School for Communication and Management und HIRSCHTEC, der Full-Service Agentur für digitale Arbeitsplätze, hilft Ihnen dabei, das passende Digital-Workplace-Szenario für Ihren spezifischen Bedarf zu finden, indem sie Digital-Workplace-Lösungen bestimmten Clustern zuordnet, die deren primäres Einsatzgebiet definieren.

Praktische Hilfestellung: Vor der Wahl des Anbieters steht der passende Lösungsansatz

Die Cluster-Bildung der Marktübersicht Digitaler Arbeitsplatz 2021 gibt Organisationen, die vor der Einführung eines Intranets und Digital Workplace stehen, eine erste Hilfestellung bei der Suche nach der für sie passenden Plattform und bietet Orientierung auf einem zunehmend unübersichtlich werdenden Markt. Im Vergleich zum Vorjahr wurde die grundsätzliche Einordnung der Lösungen in die jeweiligen Cluster um die Kategorie „Digital Hub“ ergänzt. Die in der Studie beispielhaft erwähnten Lösungen wurden somit folgenden Kategorien zugeordnet:  

  • Enterprise Collaboration Platform: Umfassende Systeme für eine standort- und länderübergreifende Zusammenarbeit als Basis des digitalen Arbeitsplatzes
  • Information Platform: Add-on- und Plug-in-Lösungen zu den „Enterprise Collaboration“-Plattformen, Classic Intranet, Social Intranet und Mobile Intranet, die den Schwerpunkt auf redaktionelle Inhalte legen
  • Process Platform: Systeme, spezialisiert auf Prozesse und Workflows
  • Collaboration Suite: Systeme, die alle Anforderungen bezogen auf Zusammenarbeit, Top-down-Information und Prozessabbildung in sich vereinen können
  • Digital Hub: Rahmen, der um die verwendeten Applikationen gelegt werden kann, um den Nutzer*innen Strukturierungsmöglichkeiten und Schnellzugriff zu gewährleisten 

Microsoft 365 prägt die Tool-Landschaft der internen Kommunikation

Darüber hinaus wurde untersucht, inwiefern diese genannten Cluster die für einen digitalen Arbeitsplatz elementaren Schwerpunktbereiche (Information, mobiler Zugriff, Prozesse, Nutzerakzeptanz und Kollaboration) funktional abdecken. Die Analyse zeigt: Die Cloud-Lösung Microsoft 365 mit ihrer Software Microsoft Teams dominiert mittlerweile den Markt – und zwingt Anbieter alternativer Lösungen, sich mit ihren Produkten in diese Infrastruktur zu integrieren.

Damit der Digital Workplace auch wirklich zum Innovationstreiber und nachhaltig zum Katalysator für Wettbewerbsvorteile wird, ist eines unerlässlich: ihn kontinuierlich zu analysieren, Handlungsempfehlungen abzuleiten und den Digital Workplace technologisch und inhaltlich stets weiterzuentwickeln. Denn nur mit einer Plattform, die die Mitarbeiter*innen aktiv nutzen, die zur Unternehmenskultur passt und die hybride Arbeitsmodelle unterstützt, machen Organisationen auf ihrem Weg zur digitalen Fitness einen entscheidenden Schritt nach vorn.

Marktübersicht Digitaler Arbeitsplatz 2021 herunterladen: