wird abgefragt...

Seminarinhalte

Die Orchestrierung der Unternehmenskommunikation muss stimmen. Das gilt in normalen Zeiten und in Krisenzeit von Corona umso mehr. Die Mitarbeiter*innen haben ihren gewohnten Arbeitsablauf verloren und sind stark verunsichert. Sie müssen sich auf Home-Office einstellen, haben es mit Produktionsstopps zu tun, sollen die Nähe zu den Kolleg*innen meiden. Auch stehen die Wirtschaftsziele des Unternehmens nicht mehr im Vordergrund. In dieser Situation wollen sie nicht nur informiert sein, sondern möchten auch wissen, was zu tun ist und was jede*r einzelne selbst dazu beitragen kann.
Die Herausforderungen der Internen Kommunikation sind in dieser bisher einzigartigen Krisensituation einmal mehr, die richtigen Themen und beste Ansprache zu finden. Mit welchen Instrumenten erreiche ich meine Mitarbeiter*innen, die teilweise nicht mehr an ihren regulären Arbeitsplätzen zu finden sind.

Termin: 27.03.2020 (Online)

 

Unser Angebot an Sie: Schicken Sie uns Ihre Fragen und Anlässe zum Thema bis zum 25. März an anmeldung@scmonline.de. Im Webinar werden diese zusammen mit dem Referenten abgearbeitet. Außerdem wird es während des Seminars Feedback-Schleifen geben.

 

ZUM WEBINAR ANMELDEN

Programm

Das 90-minütige Webinar soll ein Quickcheck für Ihre Medien sein, ob ihr vorhandener Instrumenten-Mix für die Krise gewappnet ist.

Organisatorisches

Termin: 27.03.2020, Online

* Änderungen vorbehalten

Preis: kostenlos

Ablauf:
13:00 bis 14:30 Uhr

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Mitarbeiter*innen aus Unternehmen, Agenturen und Verbänden, die sich haupt- oder nebenberuflich mit interner Kommunikation, Personalkommunikation und verwandten Disziplinen beschäftigen.

Veranstaltungsmanagement

Madlen Brückner
T: +49 (0) 30 479 89 789
F: +49 (0) 30 479 89 800
madlen.brueckner@scmonline.de 

Referent

Dr. Gerhard Vilsmeier, Interne Kommunikation
Dr. Gerhard Vilsmeier studierte Kommunikations- und Zeitungswissenschaften in München und Wien. Schon während der Universitätszeit war er bei der ARD als Redakteur für Hörfunk und Fernsehen – vornehmlich für den Bayerischen Rundfunk – tätig. Ab 1987 arbeitete er bei der Siemens AG, u.a. als Referent für AV-Medien, dann als Chefredakteur der Mitarbeiterzeitschrift SiemensWelt, später als Leiter der Internen Kommunikation und schließlich als Leiter Marketing & Communications bei Siemens Real Estate. Seit Oktober 2009 leitet er sein eigenes Medienbüro für interne und externe Kommunikation – ie Communications. In der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) war er im Vorstand für die Finanzen sowie für die Arbeitsgruppe Interne Kommunikation als Sprecher zuständig.