Programm
Referenten
Anmeldung

PRAXISTAGE INTERNE KOMMUNIKATION 2.0
– VOM SOCIAL INTRANET ZUM DIGITAL WORKPLACE

Arbeiten Sie in einem Unternehmen, das ein Intranet für die interne Kommunikation nutzt? Dann ist damit ein wichtiger Schritt in Richtung Mitarbeiterzufriedenheit getan. Laut der Kurzstudie „Interne Kommunikation und Social Intranet“ von SCM und United Planet im April 2016 – erschienen im Pocket Guide Social Intranet – sind Mitarbeiter von Unternehmen, die ein Social Intranet nutzen, doppelt so zufrieden mit der internen Kommunikation, wie ihre Kollegen ohne ein solches Tool.

Der Einsatz eines Intranets bereichert die interne Kommunikation und entspricht den Erwartungen der Mitarbeiter an eine gelungene interne Kommunikation. Dennoch ist es damit nicht getan. Für die Befragten, die über ein Intranet verfügen, gilt oftmals die Akzeptanz und Nutzung des (Social) Intranets durch die Mitarbeiter als besonders optimierungswürdig. Auch werden von den Befragten u.a. fehlende IT-Unterstützung bzw. veraltete Plattformen bemängelt.

Ein Tool, das kompliziert in der Anwendung ist, wird wenig oder gar nicht genutzt. Ein Tool, das ausschließlich als Informationsplattform genutzt wird, wird langfristig wenig zur Mitarbeiterpartizipation beitragen. Und wer ein Intranet einführt, um die Kommunikation sowie die Zusammenarbeit zu vereinfachen, sollte unbedingt auch die Rentabilität dieser Maßnahmen überprüfen. Hier besteht noch viel Nachholbedarf.

Damit sollten folgende Fragen nach wie vor im Vordergrund stehen: Führt das (Social) Intranet eigentlich zum gewünschten Erfolg? Wie steht es tatsächlich um die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit und die Einbindung der Mitarbeiter? Wie erreicht man auch mobile Mitarbeiter ohne festen PC-Arbeitsplatz?

Die „Praxistage Interne Kommunikation 2.0“ beinhalten deshalb unter anderem genau diese Themen: Partizipation und erfolgreiche Zusammenarbeit, Einbindung mobiler Mitarbeiter durch mobile Mitarbeiter-Apps und Kennzahlen und Methoden zur Messung der gesetzten Ziele. Sobald Unternehmen sich nicht mehr nur um die Implementierung eines mobilen, digitalen Arbeitsplatzes mit flexiblen Zugriffsmöglichkeiten für ihre Mitarbeiter bemühen, sondern auch die Aspekte der Erfolgsmessung berücksichtigen, steht dem erfolgreichen Einsatz des Social Intranets nichts mehr im Wege. Ein großer Schritt auf dem Weg in die neue Arbeitswelt zum Digital Workplace.

Erhalten Sie wertvolle Impulse für die Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation. Gehen Sie mit dem Besuch unserer Praxistage vorweg. Wir freuen uns, Sie hier zu begrüßen.

Ihr Ansprechpartner:

philipp-bahrt-2

Philipp Bahrt
Tel.: +49 (0) 30 479 89 789
Fax: +49 (0) 30 479 89 800
Mail: philipp.bahrt@scmonline.de

Broschüre:

Wenn Sie an der PDF-Broschüre zu den Praxistagen interessiert sind, können Sie diese hier herunter laden:

Veranstaltungsort:

Leonardo Royal Hotel Düsseldorf Königsallee
Graf-Adolf-Platz 8
40213 Düsseldorf

Diese Formate erwarten Sie:

  • Workshops: Erfahrene Social-Intranet-Profis geben in vielfältigen Workshops Tipps rund um neue Strategien, Zusammenarbeit im Social Business, Plattformen und Wissensmanagement.
  • Keynote: Praktiker aus renommierten Unternehmen geben Einblicke in ihre interne Kommunikation 2.0
  • Live Check: 30-minütige Live-Demonstration von Social-Intranet-Lösungen. Anhand ausgewählter Anwendungsfälle zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Tools können und helfen bei der Auswahl passender Lösungen.

Wen Sie auf den Praxistagen treffen:

  • Mitarbeiter und Leiter der Abteilungen Interne Kommunikation, Unternehmenskommunikation, Onlinekommunikation, Intranet, B2E-Portale, eCollaboration, Human resources, Strategie, Wissens- und Content Management sowie Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsleitung

Gründe, diese Veranstaltung zu besuchen:

  • Die eigene Arbeit reflektieren und neue Ideen sammeln.
  • Aus der Praxis erfahrener Social-Intranet und Kommunikationsexperten lernen.
  • Ausbau Ihres Kommunikationsnetzwerkes.

Programm

Tauschen Sie sich aus auf Twitter: #PTIK

26. Oktober

9.00 –
10.00 Uhr

Begrüßung und Keynote

Ralf Meyer (Senatsverwaltung für Finanzen Berlin)

 

10.00 – 13.00 Uhr

Von der Informationsvermittlung zur Partizipation – Grundlagen, Kontext und Praxis der Internen Kommunikation 2.0

Dr. Georg Kolb (Klenk & Hoursch)

  • Grundlagen: Definition und Wertschöpfung
  • Kontext: Führung, Veränderung, Organisation und Kommunikation
  • Partizipation: Ungleichheit, soziale Bindungen, Stufen, Formate, Erfolgsfaktoren
  • Praxisbeispiele und Übung

13.00 –
14.00 Uhr

Mittagspause

14.00 –
14.30 Uhr

Live Check von Intranet-Lösungen: Intrexx und COYO

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen wie z.B. Social-Intranets, Intranet-Suiten und mobilen Intranets/Mitarbeiter-Apps. Anhand ausgewählter Anwendungsfälle zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Tools können und helfen Ihnen bei der Auswahl passender Lösungen. Mit COYO und Intrexx.

14.30 –
16.00 Uhr

IK goes mobile: Strategien – Herausforderungen – Lösungen für die Mitarbeiter-App

Philipp Mann (MPM)

Wie funktioniert barrierefreie und effektive Mitarbeiterkommunikation im digitalen Zeitalter? Der Vortrag zeigt Best-Practice-Beispiele zu den wichtigsten Themen von Content-Strategie und technischer Plattform über Nutzer-Authentifizierung bis hin zu Usability.
14.30 –
16.00 Uhr

Intranet – Der Weg zur Interaktion, Zusammenarbeit und Wissen

Felix Schröder und Philipp von Radowitz (Hirschtec)

An Hand der Methode ’Interactive Intranet Architecture’ entwickeln die Teilnehmer entlang eines Fallbeispiels ein tragfähiges Konzept für ein modernes, dialogorientiertes Intranet.

  • Neugier wecken: Beispiele und Trends für moderne Intranets
  • Kultur verstehen: Kommunikationsverhalten und Interaktionsgrad analysieren
  • Schwerpunkte definieren: den richtigen Mix aus Information, Zusammenarbeit, Prozessen und Kommunikation entwickeln
  • Struktur aufsetzen: eine nutzerzentrierte Navigation und Inhaltsstruktur anbieten
  • Technologie verstehen: die optimale IT-Architektur und Systemunterstützung auswählen
  • Wandel begleiten: mit Kommunikation und Change Management langfristig den Erfolg sichern

16.00 –
16.30 Uhr

Kaffeepause

16.30 – 18.00 Uhr

Intranet & Kollaboration out of the box – so funktioniert das Legoprinzip für Information und Zusammenarbeit

Martin Weinhardt (novaCapta)

Die Baukasten-Systeme für Intranet- und Kollaboration werden bei Unternehmen zunehmend populärer. Die Vorteile: Schnelle Umsetzung von der Konzeptionsphase bis zum Go-Live, viele praxiserprobte Funktionen und responsive Design für die Ansicht auch auf mobilen Endgeräten. Im Workshop zeigen wir, wie ein solches Baukastensystem auf Basis von Office 365 funktioniert und wie Unternehmen damit schnell und einfach ihr Intranet und ihre Kollaborationsumgebung aufbauen.

  • Individualentwicklung vs. Baukastensystem
  • Vorteile/ Nachteile und Fallstricke der Baukastenlösungen
  • Wieviel Corporate Identity ist möglich? Wieviel Vorgaben gibt es?
  • Welche Social Tools werden angeboten?

 

16.30 –
18.00 Uhr

Intranet mit Microsoft Sharepoint – Vorteile, Nachteile und Alternativen

Felix Schröder und Philipp von Radowitz (Hirschtec)

An Hand von Microsoft SharePoint werden Schritt für Schritt die wichtigsten Arbeiten bei der Umsetzung eines sozialen, interaktiven Intranets vorgestellt. Bei jedem Schwerpunkt werden Vor- und Nachteile von MS SharePoint aufgezeigt und mögliche alternative Plattformen diskutiert.

  • Redaktionelle Bereiche (Publishing)
  • Zusammenarbeit und Arbeit mit Dokumenten
  • Suche: Inhalte, Skills und Personen
  • Elektronische Self Services
  • Intranet-Applikationen
  • Integration von Drittsystemen

 

27. Oktober

9.00 –
9.45 Uhr

Keynote

Henning Budde (ING-DiBa)

 

9.45 –
13.00 Uhr

Den Leser im Fokus: Schreiben für interne Online-Medien

Ania Dornheim (textwende)

Nur gut aufgebaute und frisch formulierte Texte werden von Nutzern wahrgenommen und gelesen. Im Workshop zeigen wir anhand vieler Beispiele, wie Sie Texte optimal für das Intranet aufbereiten.

  • Erwartungen der User: So lesen Menschen heute
  • Auf einen Blick: Die richtige Struktur und gezielte Formatierung
  • Aufmacher: Starke Headlines und aufmerksamkeitstarke Teaser
  • Lebendige und kurze Texte: Wortwahl und Satzbau

9.45 –
13.00 Uhr

Lagerfeuer digital: Storytelling in der Online-Unternehmenskommunikation

Carsten Rossi und Jürgen Jehle (Kammann Rossi)

  • Was ist eigentlich eine Story? Eine (überraschende) Einführung.
  • Gute Geschichten: Was Storyteller von Hollywood lernen können.
  • Theorie trifft Praxis: Praktische Teamwork-Übungseinheit mit Expertenunterstützung.
  • Werkzeuge: Hilfreiche Storytelling-Tools und praktische Tipps.
  • Hands-on: Videos und Infografiken selbst erstellen.
  • Best Cases: Blick über den Tellerrand – hervorragende Storytellingbeispiele.

13.00 –
14.00 Uhr

Mittagspause

14.00 –
14.30 Uhr

Live Check von Intranet-Lösungen: Intrexx und COYO

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen wie z.B. Social-Intranets, Intranet-Suiten und mobilen Intranets/Mitarbeiter-Apps. Anhand ausgewählter Anwendungsfälle zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Tools können und helfen Ihnen bei der Auswahl passender Lösungen. Mit COYO und Intrexx.

14.00 –
14.30 Uhr

Social Intranet als Kulturwerkzeug – Vom IT-Projekt zum erfolgreichen Change-Prozess

Lydia Zillmann (Avilox)

  • Inspiration durch konkrete Beispiele: neue Arbeitsweisen und -kultur durch kollaborative Technologien
  • Erfahrungsaustausch zu Chancen und Barrieren im Rahmen der Einführung von Social Intranet Plattformen
  • Change Management für Social Intranet Einführungen: Basics, Wege für die erfolgreiche Einführung und typische Stolpersteine aus der Projekterfahrung, über die Sie nicht erst fallen müssen

14.00 –
15.45 Uhr

Digitale Heimat: Zentrale Kommunikationsplattform für das ganze Unternehmen

Malte Witt (Mindsmash)

  • Unternehmens-News: Das Social Intranet ist mehr als Social Collaboration
  • Usability: So baut man Hürden ab.
  • Prozesse & Employee Self Services: Der Ort wo alles zusammenläuft.
  • Engagement: Die Erwartungen an einen „coolen“ und modernen Arbeitgeber.

15.45 –
16.15 Uhr

Kaffeepause

16.15 –
17.30 Uhr

Social Intranets strategisch steuern und bewerten – Methoden und Kennzahlen

Dr. Jan Sass (Lautenbach Sass)

Die Fähigkeit der Mitarbeiter zu neuen Formen der internen und externen Zusammenarbeit ist die Basis für eine erfolgreiche Vernetzung – und wird zu einem entscheidenden Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Interaktive Intranets mit ihren modernen Möglichkeiten für Kommunikation und Kollaboration entwickeln sich dabei zum Katalysator. Im Workshop wird erörtert, wie sich Social Intranets an Managementziele anschließen lassen, welche Kennzahlen geeignet sind und wie der Erfolg gezeigt werden kann.

16.15 –
17.30 Uhr

Usability: Intranet-Nutzer verstehen und leiten

Stefan Heißenberg (sunzinet)

Intranets helfen Mitarbeitern ihre tägliche Arbeit zu erledigen. Um Nutzerbedürfnisse zu verstehen und daraus ein User Centered Design abzuleiten, gibt es verschiedene Methoden. Dieser Workshop soll einen ersten Einblick ins Thema Usability geben, den Sie nutzen können, um Ihr Intranet besser zu verstehen.

  • Usability: Ein Einblick
  • Nutzerbedürfnisse ermitteln
  • Lösungen entwickeln
  • Paper Prototyping

Referenten

Ralf Meyer

Ralf Meyer ist Diplom-Verwaltungswirt und seit 2012 bei der Senatsverwaltung für Finanzen für die Themen eGovernment, Wissensmanagement und Digitalisierung zuständig. Als ausgebildeter Facilitator ist ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit die Steuerung von Veränderungsprozessen bei möglichst großer Akzeptanz.

Dr. Georg Kolb

Dr. Georg Kolb ist Managing Partner bei Klenk & Hoursch. Zuvor hatte er eine Reihe von Führungspositionen im Agentur- und Unternehmensumfeld inne. Unter anderem leitete er Vertrieb und Marketing des Social Software-Unternehmens direktzu, bei Pleon Deutschland war er Social Media-Direktor und Key Accounter. Von 2004 bis 2008 war er globaler Innovationschef bei der Hitech-PR-Agentur Text 100 in New York, davor Managing Consultant für Text 100 Deutschland. Neben seiner Kundenarbeit hatte Georg Kolb auch Lehraufträge für PR im Internet an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing und für internationale PR an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Philipp Mann

Philipp Mann ist geschäftsführender Gesellschafter von mpm Corporate Communication Solutions mit Sitz in Mainz. In dieser Funktion berät er Unternehmen in den Bereichen Corporate Publishing, Investor Relations und Öffentlichkeitsarbeit. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der Verknüpfung von Kreation und Technologie mit dem Ziel, ganzheitlich crossmediale Kommunikationslösungen mit effizienten Prozessen zu verbinden. Zuvor absolvierte er Stationen als Kreativdirektor und als Consultant in einer strategischen Kommunikationsberatung. Philipp Mann studierte Medienwirtschaft in Wiesbaden und hält einen MBA der ESCP Europe, Paris.

Carsten Rossi

Carsten Rossi ist Geschäftsführer bei Kammann Rossi. Sein Hauptaugenmerk gilt der Digitalen Transformation seiner Kunden aus Unternehmenskommunikation und Marketing.
Nach einem Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft arbeitete er als Kommunikationsberater für die Europäische Union und später auch für Kunden in den USA. 1997 gründete er seine erste Agentur. Als Berater für Novartis, Telefónica, Continental, Mann & Hummel und Würth entwickelt er heute Konzepte für das Social Business von morgen. Dazu gehören Enterprise 2.0 Initiativen genauso wie Content Marketing Kampagnen oder die Prozess- und Projektberatung für digitales Corporate Publishing. Er ist Mitherausgeber des Buches „Social Business: Von Communities und Collaboration – Social Media auf dem Weg ins Unternehmen“, das im FAZ Verlag erschienen ist.

Philipp von Radowitz

Philipp von Radowitz ist seit 2017 Senior Projektleiter bei der Full-Service Intranet Agentur HIRSCHTEC. Zu seinen Aufgaben gehören die Kundenberatung in Angebotsphasen und Strategieanalysen zur Systemauswahl sowie die Steuerung von Intranet-Projekten – von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zum Rollout.

Martin Weinhardt

Als Business Unit Manager bei der novaCapta Software & Consulting GmbH gestaltet Martin Weinhardt gemeinsam mit seinem Experten-Team seit vielen Jahren erfolgreich den Digital Workplace für renommierte Kunden aus dem Mittelstand und Enterprise Segment.
Mit seiner langjährigen Erfahrung in den Bereichen Intranet Strategy, digitale Kommunikation und Kollaboration berät er Kunden ganzheitlich, entwickelt mit ihnen innovative Lösungen und begleitet sie als langfristiger Partner auf ihrem Weg zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft.

Felix Schröder

Felix Schröder ist seit 2015 Unit-Leiter Strategie bei HIRSCHTEC. Zu seinen Aufgaben gehört die strategische Beratung und der Ausbau des Produkt- und Leistungsportfolios der Full-Service Intranet Agentur.

Ania Dornheim

textwende. Unser Name ist Programm: Seit über 18 Jahren setzen wir uns dafür ein, dass die Texte deutscher Unternehmen verständlicher, lebendiger und individueller werden.
Bei unseren Seminaren ist der praktische Nutzen für die Seminar-Teilnehmer unser oberstes Ziel. Selbst komplexe Sachverhalte präsentieren wir anschaulich und humorvoll.

Jürgen Jehle

Jürgen Jehle arbeitet als Redaktionsleiter bei Kammann Rossi an der Schnittstelle zwischen Content Marketing und Unternehmenskommunikation. Jehles Beratungsmandat umfasst Kunden im Öffentlichen und Finanz-Bereich sowie Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU). Vor seiner Zeit bei Kammann Rossi war er unter anderem für Gruner+Jahr, den Jahreszeitenverlag und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz tätig.

Henning Budde

Henning Budde stieg 2010 bei der ING-DiBa im Bereich Corporate Communications ein. Dort ist er seit mehreren Jahren als Referent Corporate Channels für das Thema Intranet zuständig. Zuvor studierte er Marketing- und Kommunikationswissenschaften in Wiesbaden und Betriebswirtschaftslehre in Mannheim.

Lydia Zillmann

Lydia Zillmann, Mitglied der Geschäftsleitung und Beraterin bei der AviloX GmbH, berät Organisationen seit 2014 bei der Einführung und Gestaltung digital vernetzter Arbeitsweisen. Ihre Schwerpunkte liegen in der Prozessbegleitung sowie dem Change Management im Zuge der Einführung neuer Technologien, in der Neuausrichtung von Fachbereichen wie der internen Unternehmenskommunikation sowie in der Entwicklung digitaler Kompetenzen bei Führungskräften oder Community Managern.

Malte Witt

Malte Witt ist Vertriebsmitarbeiter der ersten Stunde und hat seinen Verantwortungsbereich vom Sales Manager sehr erfolgreich zum Key Account Manager und Berater ausgebaut. Er hat namhafte Unternehmen aus dem Bereich KMU und Konzerne bei der Einführung der Social Collaboration Software „COYO“ begleitet. Er vernetzt mit seiner Fachkenntnis und sozialen Kompetenz alle Beteiligten zu einer erfolgsversprechenden Einheit – gerne mit einer Portion Humor.

Stefan Heißenberg

Stefan Heißenberg arbeitet als User Experience Designer bei der sunzinet AG, 7.-größte Intranet-Agentur Deutschlands, mit Standorten in Köln und Frankfurt. Als studierter Kommunikationsdesigner ist er spezialisiert auf die Planung und Gestaltung von digitalen Markenerlebnissen.

Dr. Jan Sass

Dr. Jan Sass ist Partner von Lautenbach Sass, Unternehmensberater für Kommunikation in Frankfurt am Main, und berät zu Themen des Kommunikationsmanagements und Kommunikations-Controllings. Er hat zahlreiche Fachbeiträge veröffentlicht, verschiedene Lehraufträge wahrgenommen und ist Ko-Leiter des Arbeitskreises Kommunikationssteuerung und Wertschöpfung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG).

Anmeldung

Vollpreis ab dem 10. Oktober: Für einen Tag 520 Euro, für beide Tage 995 Euro // Frühbucherpreis bis zum 9. Oktober: Für einen Tag 470 Euro, für beide Tage 895 Euro

Ihre Daten

Anmerkungen

Teilnehmerstimmen

„Aktuelle Referenten renommierter Unternehmen eröffnen die beiden Workshop-Tage, bei denen auch das reale Social Networking nicht zu kurz kommt.“
Thiemo Damm, HRS
„Die Veranstaltung hat mir viele Ansätze für die Praxis vermittelt, die ich unmittelbar danach gezielt einsetzen konnte.“
Alexander Föll, DEKRA
„Tolle Veranstaltung mit perfekter Organisation. Die von mir besuchten Vorträge waren sehr aufschlussreich und viele Punkte auch zukünftig in meiner Arbeit umsetzbar.“
Rudolf Lehner, ÖBB Österreichische Bundesbahn

Partner