wird abgefragt...

Seminarinhalte

Bereits seit 2017 werden Mitarbeiter-Apps in der Unternehmenskommunikation immer wichtiger, um auch Mitarbeiter ohne PC-Arbeitsplatz zu erreichen. Der Trend zum mobilen Intranet wird sich in 2019 noch deutlich verstärken und die mobile Erreichbarkeit auf der Prioritätenliste ganz weit nach oben rücken lassen. Doch wie wirkt sich das konkret im Arbeitsalltag aus? In welche Richtungen können mobile Plattformen für die interne Kommunikation und Zusammenarbeit ausgeprägt sein? Und vor allem: Welche Plattform ist geeignet für welche Anwendungsszenarien? Im Seminar werden verschiedene Use Cases und Handlungsempfehlungen aufgezeigt. Es wird erläutert, warum es sich bei der Wahl eines mobilen Intranets am Ende immer auch um eine Plattformentscheidung handelt. Zudem wird anhand von Best Practices praxisnah vermittelt, wie ein mobiles Intranet erfolgreich eingeführt und begleitet werden kann.

Termin: 25.10.2019 in Berlin

ZUM SEMINAR ANMELDEN

Programm

9 bis 17 Uhr

  • Anwendungsszenarien
  • Ausprägungsformen mobiler Intranets
  • Plattformübersicht
  • Leitfäden zur Einführung und Betreuung
  • Best Practices aus Unternehmen

Organisatorisches

Termin: 25.10.2019, SCM-Seminarzentrum, Berlin

Preis: 475,00 Euro zzgl. MwSt.
Teilnehmerzahl: 6-12

Ablauf:
09:00 bis 17:00 Uhr

Lernziel

Die Teilnehmer erlernen in einer Mischung aus Impulsvortrag, interaktiven Ausarbeitungen und Systemeinblicken, wie mobile Intranet-Szenarien konzipiert werden können und welche Methodik für eine Plattformauswahl angewendet werden kann.

Zielgruppe

Das Seminar ist für interne Kommunikationsmanager, IT-Verantwortliche und für Kommunikations- und HR-Profis geeignet.

Veranstaltungsmanagement

Madlen Brückner
T: +49 (0) 30 479 89 789
F: +49 (0) 30 479 89 800
madlen.brueckner@scmonline.de 

Referenten

Lutz Hirsch ist Executive Partner bei HIRSCHTEC und seit 1996 in der IT- und Internetbranche aktiv. Nach Stationen bei d.d. synergy (Bereichsleiter Intranet/Groupware) und der IBM Global Services (Principal Consultant) gründete er 2003 die Firma HIRSCHTEC Infoarchitects. 2009 wurde ihm ein Lehrauftrag der FH Brandenburg im Fachbereich Wirtschaftsinformatik zum Thema „Web 2.0 in der Unternehmens-praxis“ erteilt. Lutz Hirsch ist Mitglied des Information Architecture Institute. Außerdem sitzt er seit Oktober 2010 im Aufsichtsrat der HanseSafe AG.