Mit der Web-Session-Reihe von SCM und ]init[ bieten wir Ihnen Einblicke in verschiede strategische Themen der Internen Kommunikation.

↓ Jetzt Webinar-Aufzeichnungen ansehen ↓

Den Einstieg machten SCM und ]init[ mit einer Web-Session zur Erfolgskontrolle und KPIs im Intranet.

Erfolgreiche Organisationen perfektionieren Ihre interne Kommunikation fortlaufend mit Hilfe von Key Performance Indikatoren (KPIs). Dabei geben simple Daten wie Seitenaufrufe und Klickpfade selten Aufschluss über die tatsächlichen Bedürfnisse und Nutzungserfahrungen interner Interessengruppen. Erst mit Data Driven Empathy und komplexen KPI-Logiken lassen sich umfassendere Erkenntnisse gewinnen. Die so gewonnenen Daten zeigen die richtigen Stellschrauben für die nutzerzentrierte Weiterentwicklung des Digital Workplace auf und zeichnen ein holistisches Bild für Organisationsentwicklung und Employer Relations.

Aktuelle Trends, exklusive Einblicke, erfahrene Referent*innen

Hier finden Sie eine Übersicht der bisherigen Webinar-Themen:

Am 17. November zeigen SCM – School for Communication and Management zusammen mit ]init[, wie man erfolgreich und sinnvoll Chatbots in den Arbeitsalltag integriert. 

Für Chatbots in der internen Kommunikation gibt es viele gute Szenarien: „Welcher Meetingraum ist jetzt für 8 Personen frei?“, „Buche mir bei der Bahn eine Dienstreise am nächsten Dienstag nach Köln!“, „Wie ist der Status meiner letzten Bestellung?“ Die Beispiele verdeutlichen, wie durch die Anbindung an interne Wissens- und Datenquellen Informationszugänge erleichtert, Support-Prozesse automatisiert und Inhalte aus unterschiedlichen Quellen in eine Benutzeroberfläche integriert werden können. Soweit die Theorie. In der Praxis entscheidet die Auswahl der richtigen Use Cases darüber, ob Chatbots auf Akzeptanz in der täglichen Arbeit stoßen oder eine Spielerei mit geringen Mehrwerten bleiben.

Christian Maletz und Justin Hanney aus dem UX-Team von ]init[ führen Sie in die Welt der Chatbots ein und vermitteln die Basics für deren Einsatz im Intranet:

  • Stärken, Schwächen und Nutzungshorizonte
  • Prüfschritte zur Auswahl einer Idee für den Praxiseinsatz
  • Inspirationen für konkrete Einsatzfelder
  • Organisatorische und technologische Voraussetzungen
     

Referenten:

Christian Maletz ist Philologe mit Schwerpunkt auf Linguistik und bei ]init[ als leitender Senior UX Designer beschäftigt. Er berät Kundinnen und Kunden aus dem privaten und öffentlichen Sektor zum Einsatz von nutzerzentrierten Methoden bei der Entwicklung digitaler Lösungen.
Justin Hanney hat Medienwissenschaft in Berlin, Potsdam und Istanbul studiert. Bei ]init[ entwickelt er als UX Designer interaktive Digitalisierungskonzepte.

Am 22. Oktober 2020 zeigten SCM – School for Communication and Management zusammen mit ]init[, wie man mit datengesteuerten Metriken das Intranet optimieren kann.

Erfolgreiche Organisationen perfektionieren ihre interne Kommunikation fortlaufend mit Hilfe von Key Performance Indikatoren (KPIs). Dabei geben simple Daten wie Seitenaufrufe und Klickpfade selten Aufschluss über die tatsächlichen Bedürfnisse und Nutzungserfahrungen interner Interessengruppen. Erst mit Data Driven Empathy und komplexen KPI-Logiken lassen sich umfassendere Erkenntnisse gewinnen. Die so gewonnenen Daten zeigen die richtigen Stellschrauben für die nutzerzentrierte Weiterentwicklung des Digital Workplace auf und zeichnen ein holistisches Bild für Organisationsentwicklung und Employer Relations.

Im Webinar diskutierten Karolin Kaps und André Fialho von ]init[, wie Sie in der internen Kommunikation erfolgreich mit KPIs arbeiten, die Komplexität der erfassten Daten einfach und übersichtlich in KPI Dashboards organisieren – und so Ihr Intranet an Hand von relevanten Daten zur perfekten digitalen Heimat ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machen.

Wer aus Zeitgründen nicht live bei den Web-Sessions dabei sein kann, findet hier die Dokumentation aller bisherigen Webinare inklusive der gezeigten Präsentationen. Sehen Sie sich die Aufzeichnungen an und gewinnen Sie neue Impulse!

Hier geht es zur Dokumentation der Webinarreihe: