Programm
Workshops
Referenten
Anmeldung

Tagung Interne Kommunikation

Die halbjährlich stattfindende Tagung Interne Kommunikation nimmt jedes Mal ein anderes Thema in den Blick. Hier finden Sie das Programm für den November 2018.

 

Digital, mobil, vernetzt – zeitgemäß intern kommunizieren

Damit Sie mit Ihrer Kommunikation auf der Höhe der Zeit agieren, bieten wir Ihnen mit unserer Tagung Interne Kommunikation jede Menge Know-How aus der Praxis. Erhalten Sie Einblick in gelungene Projekte erfahrener interner Kommunikationsmanager und vernetzen Sie sich mit Kollegen aus der Branche!

Die digitale Transformation bringt rasante Veränderungen für Kommunikation und Kollaboration mit sich. Nicht nur werden analoge Formate zunehmend durch digitale ersetzt – auch die digitalen Tools und Trends selbst befinden sich in stetem Wandel. Die große Herausforderung für interne Kommunikatoren: Kommunikationsziele und Kultur des Unternehmens in Einklang bringen mit den Erfordernissen moderner Zusammenarbeit. Der Digital Workplace weist den Weg: zeitgemäße interne Kommunikation ist nicht nur digital, sondern auch mobil und vernetzt. Die Idee: eine Plattform, alle Möglichkeiten – und dies für alle Beschäftigten im Unternehmen von überall aus.

Ein Überblick über die aktuellen digitalen Trends ist wichtig, um nicht den Anschluss an neue Entwicklungen zu verlieren. Nur so gelingt es, der Schlüsselrolle interner Kommunikation in digitalen Zeiten gerecht zu werden: die digitale Transformation bewusst gestalten, einordnen und erklären; die Herausforderungen der Zukunft positiv besetzen, Ängste nehmen, Partizipation ermöglichen. Denn der Wettbewerb um Aufmerksamkeit wird härter, die Notwendigkeit ganzheitlicher Kommunikation größer, der Bedarf an technischem und redaktionellem Know-how stärker.

Ein großer Trend: mobile interne Kommunikation. Dies erweitert die Reichweite enorm – auch Beschäftigte ohne festen PC-Arbeitsplatz können so flexibel und dezentral auf ihren Mobilgeräten angesprochen und erreicht werden. Es wird zu jeder Zeit dort kommuniziert, wo die Bezugsgruppen sind – ein Quantensprung für die interne Kommunikation. Verschiedene Mitarbeiter-Apps ergänzen bereits heute den Werkzeugkasten interner Kommunikatoren und ermöglichen direkte Anbindung an bestehende Lösungen.

Doch die wachsende Bedeutung interner Kommunikation ist nicht nur auf ihre zunehmende Professionalisierung zurückzuführen – gerade angesichts der unübersichtlichen VUCA-Welt ist der Bedarf an vernetzter, integrierter Kommunikation groß. Zeitgemäße Kommunikation braucht Plattformen für Dialog und Interaktion und muss gleichzeitig Orientierung schaffen – als verbindendes Element in einem dezentralen, nach Standorten, Abteilungen und Themenbereichen geteilten Umfeld.

Ob Mitarbeiter-Apps, Activity Streams, Social Collaboration Tools, Video-Chats, Image-Filme oder sprachgesteuerte Suchfunktionen: Interne Kommunikation ist gefordert, mit all ihren Möglichkeiten den Austausch und die Zusammenarbeit im Unternehmen voranzutreiben und dabei Verständnis zu schaffen – für wichtige Unternehmensbotschaften, aber auch für die Bedeutung des digitalen Wandels insgesamt. Nicht nur Kommunikationskanäle und -abläufe müssen auf den Prüfstand gestellt werden, auch Kundenbedürfnisse, Produktionsprozesse und Arbeitsbedingungen unterliegen einer rasanten Veränderungsdynamik, die es seitens moderner Unternehmen aufzugreifen gilt. Dies erfordert Offenheit gegenüber Innovationen und stetiges Bemühen voneinander zu lernen.

Mit unserer Tagung ermöglichen wir Ihnen den notwendigen Austausch und geben wertvolle Impulse für Ihre Arbeit. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Koordinator der Tagung Interne Kommunikation:

Tagung Interne Kommunikation

Philipp Bahrt
Tel.: +49 (0) 30 479 89 789
Fax: +49 (0) 30 479 89 800
Mail: philipp.bahrt@scmonline.de

Broschüre zur Tagung Interne Kommunikation:

Wenn Sie an der Broschüre zur 22. Tagung Interne Kommunikation interessiert sind, können Sie diese ab Mitte August 2018 hier herunterladen.
Bis dahin steht an dieser Stelle die Broschüre der letzten Tagung vom Mai 2018 zum Download bereit.

Veranstaltungsort der 22. Tagung Interne Kommunikation:

Meliá Düsseldorf
Inselstraße 2
40479 Düsseldorf


Vorabendprogramm:

JP│KOM
Schwanenhöfe, Galeriehaus
Erkrather Str. 228b
40233 Düsseldorf

Eine einfache Rechnung:

1 Keynote + 6 Best Cases + 1 Speed Café + 6 Round Table Sessions + jede Menge Raum für Austausch & Vernetzung =

mindestens 15 gute Gründe, unsere Tagung Interne Kommunikation zu besuchen.

DIGITAL

Die etablierten Kanäle der internen Kommunikation haben Konkurrenz bekommen: Eine Vielzahl digitaler Tools bringt Erleichterungen, aber auch neue Herausforderungen für Kommunikatoren mit sich.

MOBIL

Die Zukunft ist mobil! Größere Flexibilität und Reichweite bedeuten einen Quantensprung für die interne Kommunikation, mobile Kommunikationslösungen sind in aller Munde.

VERNETZT

Der digitale Arbeitsplatz weist den Weg. Die Vision: Ein Portal, alle Informationen, alle Tools. Kommunikationsplattformen werden zukünftig noch stärker vernetzt und integriert sein.

Was Sie auf der Tagung Interne Kommunikation erwartet:

  • Keynotes und Best Cases: Sie erhalten spannende Inputs und Learnings von erfahrenen Referenten.
  • Speed-Café: In diesem interaktiven Workshopformat werden relevante Fragestellungen in einer Großgruppenkonferenz bearbeitet und beantwortet.
  • Round Table Sessions: Einzelne Themen werden vertiefend bearbeitet und diskutiert. Sie sind nah dabei, wenn Ihnen Fallbeispiele aus verschiedenen Themengebieten von Experten live präsentiert werden.
  • Networking: Sie erhalten Raum zum fachlichen Austausch mit Kollegen und können Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

Wen Sie auf der Tagung Interne Kommunikation treffen:

  • Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Interne Kommunikation, Untehmenskommunikation, Human Resources, Vorstandskommunikation, Veränderungskommunikation, Führungskommuni­kation, Unternehmensstrategie, Corporate Identity und Public Relations
  • Mitglieder von Vorständen und Geschäftsleitungen
  • Intranet-Redakteure und -Manager
  • PR-Fachleute aus Agenturen, die im Auftrag eines Kunden agieren

Warum Sie an der Tagung Interne Kommunikation teilnehmen sollten:

  • Die eigene Arbeit reflektieren und neue Ideen sammeln.
  • Aus der Praxis guter interner Kommunikationsmanager lernen.
  • Der Ausbau Ihres Kommunikationsnetzwerkes.
  • Direkte Vertiefung im Rahmen eines der vier angebotenen Workshops am Folgetag
  • O-Töne zur Tagung Interne Kommunikation:
    • „Die Veranstaltung deckt über die vielfältigen Sessions ein sehr breites Spektrum ab, ohne den Kontakt zum Kernthema dabei zu verlieren (gibt es auch anders). Viele spannende Eindrücke + Anregungen.“ – Christian Frick, HS – Hamburger Software GmbH & Co. KG
    • „Detaillierte Best-Practice-Beispiele statt Buzzwords und Dienstleister-Werbeblöcken: Eine sehr gelungene Tagung mit gutem Mix aus Keynotes und Mitmachaktionen.“ – Krizia Schroeder, AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH

Programm

Tauschen Sie sich aus auf Twitter: #TGIK

MI
7

Vorabendprogramm

17.45 –
19.45 Uhr
+ Get-together

Vorabendprogramm:
Digitalisiert euch! Aber wie? Werkstattberichte zu Kultur, Kollaboration und Raumkonzepten

Referenten derzeit in Abstimmung

● Impulsvortrag und Barcamp-Sessions
● 3 freie Zeitslots – bringen Sie Ihr Thema mit!

Traditionell läutet der Vorabend die Tagung Interne Kommunikation ein. Der Abend bietet jede Menge Raum zum Knüpfen erster Kontakte. Die Agentur JP│KOM öffnet ihre Pforten für unsere Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer und lädt zum lockeren Austausch über aktuelle Themen und Herausforderungen der internen Kommunikation.

Ob Fehlerkultur, agiles Arbeiten oder neue Großraumbüros – längst ist verstanden, dass es bei der digitalen Transformation um weit mehr als Technologie geht. Die Veränderungen greifen tief, sie rütteln an den Grundfesten der Organisation. Manche sind begeistert, andere aber auch verunsichert von den neuen Strukturen und Prozessen in digitalen Change-Projekten, im Design-Thinking-Team oder am Digital Workplace.

Die Aufgabe der internen Kommunikation in dieser Zeit besteht darin, Orientierung zu geben, Partizipation zu fördern, Widerstände abzubauen – und so den Kulturwandel im Unternehmen positiv zu begleiten. Wie das gelingen kann, stellen die Referenten in kurzen Werkstattberichten vor. Auch Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen. Dafür halten wir in Barcamp-Manier drei Zeitslots frei.

Seien Sie dabei: Wir freuen uns, Sie bereits am 7. November in Düsseldorf begrüßen zu dürfen und miteinander ins Gespräch zu kommen!

DO
8

Tagung Interne Kommunikation

Moderation:
Dr. Guido Wolf

9.00 Uhr

Begrüßung zur 22. Tagung Interne Kommunikation

Madlen Brückner, SCM, Chefredakteurin BEYOND und Moderator Dr. Guido Wolf

9.15 –
10.00 Uhr

Keynote: Büros über den Wolken – mobiler Anschluss gesucht

Matthias Eberle, Eurowings Group, Leiter Unternehmenskommunikation

Belegschaften von Fluglinien gehören zu den am schwierigsten erreichbaren Zielgruppen für Kommunikatoren. Mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter haben Büros über den Wolken, sie sind dauernd unterwegs und weit weg von Firmenzentralen. Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Eurowings sind deshalb Vorreiter der mobilen Kommunikation geworden. Sie haben digitale Tools zu Leitmedien entwickelt, um einen engen Draht insbesondere zu Piloten und Flugbegleitern aufzubauen. Eine Keynote über Chancen, Risiken und Herausforderungen der mobilen internen Kommunikation.
10.00 –
10.45 Uhr

„Eins für alle“ & „Wie für mich gemacht“: das personalisierte Intranet bei Bayer

Ute Bode, Bayer, Head of Employee Communications & Corporate Publishing

Hunderte Newsletter, Intranetseiten und Netzwerke: „Information Overload“ ist ein Problem in vielen großen Unternehmen. Jeder kommuniziert – aber immer an die richtige Zielgruppe? Im neuen BayerNet bündelt das Unternehmen mehr als 350 Plattformen unter einem Dach. Das Ziel: Weltweit nur noch ein Intranet – in dem jeder Mitarbeiter genau die News und Arbeitstools findet, die für ihn relevant sind.
11.15 –
12.00 Uhr

Let’s put smart to work – ein Blick hinter die Kulissen der internen Kommunikation bei IBM Deutschland

Dr. Marie-Ann Maushart, IBM Deutschland, Österreich, Schweiz, Chief Communication Officer

„Das Konzept der kontinuierlichen Transformation macht ein innovatives Unternehmen aus“, sagt Ginni Rometty, CEO, President und Chairman von IBM. Was bedeutet das für die interne Kommunikation – gerade in einem Technologie-Unternehmen wie IBM? Wie kommen digitale Möglichkeiten, Storytelling und verschiedene Generationen von Nutzern zusammen? Braucht es in Zeiten von Blogposts und Handyvideos noch Newsletter und Gedrucktes?
12.00 –
13.15 Uhr

Austausch und Dialog im Speed-Café

SwarmWorks & Dr. Guido Wolf, conex. Institut, Institutsleitung

Austausch und Dialog sind zugleich Ziel und Grundlage der Arbeit von Kommunikatoren. Deshalb müssen auch sie selbst offen sein für Themen, Stimmungen und Herausforderungen. Nicht zuletzt gilt es, die Voraussetzungen, Ausgestaltung und Wirkungen der eigenen Arbeit zu hinterfragen und anhand von Best-Practice-Beispielen weiterzuentwickeln. Auf Basis des Tagungsthemas wollen wir ins Gespräch kommen und voneinander lernen.
13.15 –
14.15 Uhr

Mittagspause

14.15 – 15.15 Uhr

A — Round Table Session 1: Interne Kommunikation goes mobile

Robert Döing, MPM Corporate Communication Solutions, Geschäftsfeldleiter Content Marketing & Corporate Publishing

Der Wettbewerb um Aufmerksamkeit wird härter, die Notwendigkeit ganzheitlicher Kommunikation größer, der Bedarf an technischem und redaktionellem Know-how stärker. Ein großer Trend: mobile interne Kommunikation. Diese erweitert die Reichweite enorm.

B — Round Table Session 2: Welche Botschaften nehmen Mitarbeiter wahr und wie beeinflusst interne Kommunikation Einstellungen und Verhalten?

David Hoeffler, PulseShift, Geschäftsführer & René Haller, Signum communication, Berater Interne Kommunikation

Auf Basis des Impulsvortrags der Referenten wird im Round Table erarbeitet, wie mit wissenschaftlichen Methoden und neuen Erhebungsverfahren Antworten auf diese Fragen gefunden werden können und warum diese Antworten so wichtig für die interne Kommunikation und das Unternehmen sind.

C — Round Table Session 3: Die interne Kommunikation in der Midlife Crisis?

Nicole Pingel, Silpion IT-Solutions, Social Business Consultant

Mitarbeiterzeitschrift? Nicht aktuell genug. Newsletter? Liest keiner mehr. Das neue Social Intranet? Ist eher wie Facebook… Steckt auch Ihre interne Kommunikation in der Identitätskrise? In dieser Session erarbeiten wir ein neues Selbstbild für die interne Kommunikation, diskutieren neue Rollen- und Aufgabenprofile und sammeln Tipps & Tricks für die Neuausrichtung der redaktionellen Arbeit im digitalisierten Unternehmen.
15.15 – 16.15 Uhr

A — Round Table Session 4: Die drei wichtigsten Fragen bei der Einführung mobiler interner Kommunikation

Frank Wolf, Staffbase, Geschäftsführer

Eine mobile App für Mitarbeiter klingt einfach, aber wirft Fragen auf: Welche Inhalte generieren den größten Nutzen für Mitarbeiter und Unternehmen? Wie passt das zu etablierten Kanälen wie Intranet oder Mitarbeiterzeitung? Welche Fragen stellen Betriebsrat und Datenschutz und wie geht man damit um? Wir lassen keine Frage aus und berichten aus der Praxis.

B — Round Table Session 5: Die Angst des Tormanns beim Elfmeter – interne Kommunikation in Digitalisierungsprozessen erfolgreich gestalten

Thomas Sauerlaender, Sequentis Medien, Seniorberater

Wenn es um Digitalisierung geht, schauen Mitarbeiter selten auf die positiven Auswirkungen. Meist wird erst einmal kritisch und abwehrend reagiert. Die Psychologie weiß: Veränderungen werden vom Menschen zuerst auf ihre Bedrohlichkeit hin untersucht. Unser Round Table thematisiert Möglichkeiten der angstfreien und ehrlichen Mitarbeiterkommunikation. Dazu brauchen wir vor allem ein unternehmensweites Engagement. Und wir brauchen Empathie und Mut!

C — Round Table Session 6: Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat die motiviertesten Mitarbeiter im Land?

Malte Witt, COYO, Team Lead Sales

Sind Ihre Mitarbeiter das Spiegelbild Ihres Unternehmenserfolges und welche Rolle spielt dabei die interne Kommunikation? Diese und weitere Fragen beantworten wir gemeinsam: Wir erarbeiten Grundlagen der Mitarbeitermotivation, führen einen Check durch und stellen die wichtigsten Learnings zusammen.
Spoiler: Dies wird keine Märchenstunde.
16.45 –
17.30 Uhr

A — „Do Epic Shit“ und Social Intranet – wie Kultur- und Kommunikationswandel bei Daimler Hand in Hand gehen

Cornelia Hentschel, Daimler, Leiterin Corporate Content & Creations

„Daimler steht vor dem größten Wandel der 130-jährigen Geschichte“ – was für den Konzern gilt, macht auch vor seiner Kommunikation nicht halt: Die Mitarbeiterzeitung längst abgeschafft, das Social Intranet auf dem Vormarsch. Aus Kollegen werden interne Influencer, aus Redakteuren Community Manager. Und CEO Zetsche? Der verbannt die Krawatte und freut sich auf LinkedIn über Job-Angebote von BMW.

B — Wie aus Mitarbeitern eine begeisterte Community wird

Serpil Patek, BILLA, Gruppenleiterin „Digitale Medien“

Wie erreichen wir unsere Mitarbeiter? Wie holen wir sie am besten ab? Wie schaffen wir echte Interaktion? Wie erhalten wir ehrliches Feedback? – zentrale Fragen der internen Kommunikation. Wir haben das geschafft – mit unserer BILLA Mitarbeiter-App. Gerne teile ich unsere Erfahrungen mit Ihnen.
17.30 –
18.15 Uhr

A — Dreiklang: warum die interne Kommunikation bei DATEV neuerdings online, offline und mobil stattfindet

Christian Buggisch, DATEV, Leiter Corporate Publishing

Wir haben aufgeräumt! Seit diesem Jahr gibt es einen klaren Dreiklang in der internen Kommunikation bei DATEV: Das Social Intranet erfüllt wichtige Kommunikations- und Interaktionsaufgaben, die Mitarbeiterzeitschrift wurde gänzlich neu konzipiert und setzt Schwerpunkte, eine neue App versorgt die Mitarbeiter unterwegs und zu Hause mit Neuigkeiten. Wie das genau zusammenpasst, schildert der Vortrag.

B — Digitale Transformation: das Ende von Silodenken und Herrschaftswissen

Albrecht von Truchseß, Viessmann Group, Leiter Unternehmenskommunikation

Digitalisierung heißt Kulturwandel. Mit welcher Geschwindigkeit das passiert und welche zentrale Rolle die Kommunikation dabei einnimmt, kann man gerade beim Familienunternehmen Viessmann erleben. Zum Beispiel, wie eine Mitarbeiter-App innerhalb weniger Monate zur zentralen Kommunikationsplattform wird, und welche Dynamik neue Veranstaltungsformate in Gang setzen können.
18.15 Uhr

Fazit zur 22. Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf, conex. Institut, Institutsleiter

FR
9

Workshops

jeweils
9.00 –
17.00 Uhr

W1 Agilität und Kommunikation – wechselseitiger Turbolader

W2 Den Change-Prozess erfolgreich treiben – Führungs- und Veränderungskommunikation

W3 Interne Kommunikation – Vom Social Intranet zum digitalen Arbeitsplatz

W4 Social Intranet mit SharePoint – Grundlagen, Best Practices und Alternativen

Workshops

W1

Tagung Interne Kommunikation

Frank Weber

In diesen Tagen sind wir plötzlich alle agil. Kaum ein Unternehmen, was dies nicht für sich in Anspruch nimmt. Kaum ein Manager, der nicht auf irgendwelchen Seminaren lernt, dass er nun agil sein muss. Die Realität aber ist anders: Unternehmen führen die eine oder andere „Agile Methode“ in Teilen ein und lassen alles andere wie es ist. Und die Kommunikation darf dann begeistert darüber berichten. Schöner Artikel für die Mitarbeiterzeitung mit ein paar Bildern und Statements vom sogenannten Design Thinking Workshop – der strenggenommen keiner war, Spaß gemacht hat es trotzdem 😉
Aber: Hier ein Stück Design Thinking und dort eine Prise SCRUM plus ein paar Tropfen Crystal Clear machen noch kein agiles Unternehmen!
Lernen Sie aus erster Hand, was es mit der Agilität auf sich hat und was nicht. Erfahren Sie, welche Bedeutung die Kommunikation für die Etablierung eines agilen Mindsets hat und ob Kommunikatoren plötzlich agil werden müssen, sollen, dürfen.
Alle, die sich in der Kommunikationsbranche tummeln.
  • Was ist Agility?
  • Modeerscheinung oder wirklich wichtig?
  • Was sind agile Methoden, Werte und Prinzipien?
  • Muss ich selber agil werden und wenn ja, tut das weh?
  • Was kommt als Kommunikator auf mich zu?

W2

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf

Es ist allgemein anerkannt, dass jede Weiterentwicklung der Organisation und jeder Change-Prozess nur durch geeignete Kommunikation zum Erfolg geführt werden kann. Paradoxerweise wird dabei die unternehmensinterne Kommunikation, die von Führungskräften wie Mitarbeitern in allen Bereichen permanent ausgeübt wird, in ihrer Mannigfaltigkeit, Gleichzeitigkeit und Widersprüchlichkeit kaum in den Blick genommen: In aller Regel fokussiert man sich auf die Zentralkommunikation. Erscheinungsformen wie die „Prozesskommunikation“ und erst recht die informelle Kommunikation, welche für die allermeisten Führungskräfte und Mitarbeiter den Alltag prägen, bleiben unterrepräsentiert. Mangelnder Bezug auf die alltäglichen Herausforderungen an die Führungskräfte und Mitarbeiter aber riskiert den Erfolg des Veränderungsvorhabens. Ausgehend von und immer wieder Bezug nehmend auf die Change-Erfahrungen der Teilnehmer setzt sich der Workshop mit den kommunikativen Herausforderungen von Veränderungsprozessen auseinander.
Geschäftsführer und Vorstände, Führungskräfte, Kommunikationsmanager.
  • Change (Ausgangsbasis: Reflexion Ihrer Praxiserfahrungen)
  • Veränderungskommunikation (mit Praxisübung anhand von Fallstudienmaterial)
  • Lösungswerkzeug für ganzheitliches Kommunikations­management: Business Discourse
  • Interventionsmethoden im Change Management: Großgruppenkonferenzen
  • Neue Anforderungen an Kommunikations- und andere Manager

W3

Tagung Interne Kommunikation

Wendelin Auer

Im Fokus des Seminars stehen Chancen und Herausforderungen von Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation. Dazu werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Intranet-Arbeit mit dem Schwerpunkt „Social-Media-Initiativen“ dargestellt und anhand von Fallstudien bzw. Best Practices diskutiert. Abschließend werden konkrete methodische Ansätze für die Einführung von Social-Media-Angeboten im Intranet vorgestellt.
Mitarbeiter, Projektmanager, Redakteure oder Leiter der Internen Kommunikation, Intranet oder Onlinemedien.
  • Kernaufgaben der Internen Kommunikation, Beitrag des Intranets zur Erfüllung dieser Aufgaben
  • Enterprise 2.0: Chancen und Herausforderungen von Zusammenarbeit, Dialog und Vernetzung über Onlinemedien
  • Vorstellung der verfügbaren Plattformen im einzelnen
  • Die einzelnen Schritte auf dem Weg zum Enterprise 2.0
  • Community-Building: Identifizierung von Anwendungsfällen für bereits existierende oder neue mögliche Netzwerke im Unternehmen
  • Medienmix: Verknüpfung mit den klassischen Medien und dem Intranet
  • Erfolgsmessung: Zielcontrolling für das Intranet
  • Wie verändert sich die Arbeit der Internen Kommunikation?
  • Welche kulturellen Veränderungen kommen auf das Unternehmen zu?
  • Fallstudien: praktische Erfahrungen aus Social-Media-Projekten
  • Implementierung: technologische Herausforderungen
  • Typische Fehler bei der Einführung von Enterprise 2.0-Anwendungen
  • Checkliste für den erfolgreichen Rollout von Social-Media-Angeboten

W4

Tagung Interne Kommunikation

Lutz Hirsch

Das Intranet ist „sozialer“ geworden. Es wandelt sich zunehmend zu einer unternehmensweiten Plattform für Vernetzung, Wissensaustausch und Zusammenarbeit. Das stellt aber auch neue Herausforderungen an die Web-Anwendung. Eine häufig genutzte Business Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen ist Microsoft SharePoint. Studien zeigen, dass dies die am häufigsten eingesetzte Business-Plattform ist. Doch was ist anders als bei anderen Plattformen? Wo bietet sich der Einsatz von SharePoint an? Und welche Funktionen bietet mir diese Business-Plattform für das Intranet? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie SharePoint optimal für Ihr Intranet nutzen und lernen die typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes kennen.
Mitarbeiter, Projektmanager, Redakteure oder Leiter Interne Kommunikation, Intranet oder Onlinemedien.
  • Social Intranet – was ist das? Darstellung der neuen Interaktions- und Kommunikationskanäle
  • Diskussion möglicher Einsatzbereiche
  • Die Kernmodule eines Social Intranet für drei Stufen:  ‚social M‘, ‚social L‘ und ‚social XL‘
  • Hinweise zur Projektierung eines Social Intranet
  • SharePoint – was ist das? Darstellung der grundlegenden Funktionen in den Bereichen ‚Publishing‘, ‚Kollaboration‘, ‚soziale Vernetzung‘
  • Beispiele für Social Intranets mit SharePoint
  • Intranet mit SharePoint – was ist anders als bei anderen Plattformen?
  • Darstellung der typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes (teilweise mit Live-Demo der jeweiligen SharePoint-Komponenten)
  • Strategie: Nutzen, Kommunikation, IT, Auswahl Dienstleister und Vertragsgestaltung

Referenten

Tagung Interne Kommunikation

Ute Bode

(Bayer, Head of Employee Communications & Corporate Publishing) Ute Bode verantwortete acht Jahre lang die interne Kommunikation der Bayer-Division Crop Science, bevor sie 2017 die Leitung für die globale interne Kommunikation und den Bereich Corporate Publishing bei Bayer übernahm. Gemeinsam mit ihrem Team steuert sie den Umbau des weltweiten Bayer-Intranets.

Tagung Interne Kommunikation

Christian Buggisch

(DATEV, Leiter Corporate Publishing) Christian Buggisch ist Leiter Corporate Publishing bei DATEV, einem der größten deutschen Software-Häuser, und Vorsitzender des Arbeitskreises Interne Kommunikation bei der DPRG. Seit 2007 zeichnet er für die Internet-Aktivitäten von DATEV verantwortlich, seit 2012 darüber hinaus für das gesamte Corporate Publishing von DATEV.

Tagung Interne Kommunikation

Robert Döing

(MPM Corporate Communication Solutions, Geschäftsfeldleiter Content Marketing & Corporate Publishing) Robert Döing ist ein sehr erfahrener Journalist, Blattmacher und Kommunikationsberater. Er verantwortet als Geschäftsfeldleiter für Content Marketing und Corporate Publishing den Düsseldorfer Standort von MPM Corporate Communication Solutions.

Tagung Interne Kommunikation

Matthias Eberle

(Eurowings Group, Leiter Unternehmenskommunikation) Matthias Eberle leitet seit 2016 die Unternehmenskommunikation der Eurowings Group. Die Fluggesellschaft aus dem Lufthansa-Konzern steuert Flugbetriebe wie Eurowings, Germanwings, Brussels Airlines und LGW unter einem gemeinsamen Dach. Vor seiner Aufgabe bei der nunmehr drittgrößten Low-Cost-Airline in Europa leitete Eberle u.a. die Interne Kommunikation der Lufthansa Group.

René Haller

(Signum communication, Berater Interne Kommunikation) René Haller ist Berater für Interne Kommunikation bei der Mannheimer Agentur Signum communication. Zuvor war der Medien- und Kommunikationswissenschaftler bei einer auf Collaboration spezialisierten Unternehmensberatung tätig.

Cornelia Hentschel

(Daimler, Leiterin Corporate Content & Creations) „Was mit Medien bei Daimler“ – so die Jobbeschreibung von Cornelia Hentschel. Formeller: Abteilungsleiterin Content & Creations. Davor hat sie Vorstandsreden geschrieben @Daimler @DeutschePostDHL, PR gemacht @KetchumPleon und – hier schließt sich der Kreis – „was mit Medien“ @LSE @UniBamberg studiert.

Tagung Interne Kommunikation

David Hoeffler

(PulseShift, Geschäftsführer) David Hoeffler ist Gründer und Geschäftsführer von PulseShift, einem Startup aus Mannheim, das digitale Lösungen zur datengetriebenen Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen entwickelt.

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Marie-Ann Maushart

(IBM Deutschland, Österreich, Schweiz, Chief Communication Officer) Dr. Marie-Ann Maushart leitet die Unternehmenskommunikation für IBM in DACH. Nach einem Physik-Studium, Zeitschriften-Volontariat, Redaktionserfahrung und Kommunikationsarbeit in einem Start-Up ist sie seit 20 Jahren bei IBM. Dort nahm sie sowohl Rollen mit Kommunikations-, Werbungs-, Marktforschungs- als auch Marketing-Schwerpunkten wahr.

Tagung Interne Kommunikation

Serpil Patek

(BILLA, Gruppenleiterin „Digitale Medien“) Serpil Patek ist Gruppenleiterin „Digitale Medien“ in der Internen Kommunikation der BILLA AG. Sie startete als Lehrling bei BILLA. Umwege via IT und persönliche Leidenschaft machten aus dem Vertriebsprofi eine begeisterte Kommunikationsexpertin mit klarer Vision.

Tagung Interne Kommunikation

Nicole Pingel

(Silpion IT-Solutions, Social Business Consultant) Nicole Pingel begleitet seit 2012 mittelständische Unternehmen und Konzerne bei der Einführung von Social Intranet Plattformen. Dabei beschäftigt sie sich vor allem mit Fragen rund um die Themen Informationsarchitektur und UX sowie Change- und Adoption Management.

Tagung Interne Kommunikation

Thomas Sauerlaender

(Sequentis Medien, Seniorberater) Tourmanager von Police, erste Filmerfahrungen beim „Casting“ der berühmten Piemont Kirsche und ein intensiver Ausflug in die Pädagogik – Thomas Sauerlaender ist ein agiler Macher. Bei Sequentis Medien – Agentur für interne Kommunikation ist der Seniorberater seit über zehn Jahren für Strategie und Konzeption verantwortlich.

Tagung Interne Kommunikation

Albrecht von Truchseß

(Viessmann Group, Leiter Unternehmenskommunikation) Albrecht von Truchseß macht seit bald 20 Jahren PR, spricht mit der Presse, entwickelt Kommunikationsstrategien. Angefangen hat er in der Energiewirtschaft, war danach lange im Handel bei der Metro Group und hat als Startupper gelernt, dass „start“ nicht immer „up“ heißt. Seit Februar 2015 ist er Kommunikationschef bei Viessmann.

Tagung Interne Kommunikation

Malte Witt

(COYO, Team Lead Sales) Malte Witt ist Vertriebsmitarbeiter der ersten Stunde und hat seinen Verantwortungsbereich vom Sales Manager sehr erfolgreich zum Key Account Manager und Berater ausgebaut. Er hat namhafte Unternehmen aus dem Bereich KMU und Konzerne bei der Einführung der Social Collaboration Software „COYO“ begleitet. Er vernetzt mit seiner Fachkenntnis und sozialen Kompetenz alle Beteiligten zu einer erfolgsversprechenden Einheit – gerne mit einer Portion Humor.

Tagung Interne Kommunikation

Frank Wolf

(Staffbase, Geschäftsführer) Frank Wolf ist Mitgründer und Geschäftsführer der Staffbase Mitarbeiter-App. Nach sieben Jahren Digitalberatung bei Accenture hat er über viele Jahre für die T-Systems den Bereich Intranet-Beratung aufgebaut und zahlreiche Unternehmen bei der Formulierung ihrer Intranet-Strategie unterstützt. Er ist Herausgeber und Autor des Buches „Social Intranet“ aus dem Hanser Verlag.

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf

(conex. Institut, Institutleitung) Dr. Guido Wolf arbeitet seit 1990 als Unternehmensberater, Moderator, Trainer und Coach und gründete im Jahr 1998 das conex-Institut. Gemeinsam mit seinen Kollegen begleitet er große und mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen in ihren Veränderungsprozessen. Sein Schwerpunkt: effiziente und effektive interne Kommunikation.

Anmeldung

Teilnahme Fachtagung am 7./8. November 2018:

Falls Sie nicht teilnehmen können, ist die Sammlung der vorliegenden Tagungspräsentationen etwa zwei Wochen nach dem Veranstaltungstermin bei uns zum Preis von Euro 100,00 zzgl. MwSt. erhältlich.

Workshops am 9. November 2018:

Ihre Angaben

Partner

Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation

Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation