Programm
Workshops
Referenten
Anmeldung

Tagung Interne Kommunikation

Die halbjährlich stattfindende Tagung Interne Kommunikation nimmt jedes Mal ein anderes Thema in den Blick.
Die 23. Tagung Interne Kommunikation am 16. Mai 2019 in Köln steht unter dem Motto:

 

Werte, Vertrauen, Dialog – Interne Kommunikation als Kompass für das Unternehmen

Mit der Tagung Interne Kommunikation bieten wir Ihnen jede Menge Know-How aus der Praxis. Erhalten Sie Einblicke in gelungene Projekte erfahrener interner Kommunikationsmanager und vernetzen Sie sich mit Kollegen aus der Branche!

Damit sich Organisationen behaupten können, müssen ihre Mitglieder miteinander kooperieren. Für gelungene Kooperation bedarf es einer internen Kommunikation, die die Zeichen der Zeit erkennt: Aufbrechende Hierarchien, dezentrale Organisationsformen und rasche Veränderungen stellen neue Anforderungen. Die sich wandelnden Organisationsmodelle vom Leistungsorientierten hin zum Pluralistischen benötigen eine Neuausrichtung der internen Kommunikation. Die interne Kommunikation sieht sich mit einer veränderten Rolle konfrontiert – vom Sender zum Moderator, vom Instrument zum Coach, vom Sprachrohr zum Kompass für das Unternehmen.

Eine zentrale Einsicht, die diese Entwicklung beflügelt: Wo Werte geschaffen werden sollen, müssen auch Werte gelebt und eine wertorientierte Kultur gepflegt werden. Führungskräfte und Unternehmensverantwortliche sind gefordert, als Vorbilder voranzugehen und dabei die angestrebte Unternehmenskultur zu verkörpern. Die interne Kommunikation muss sie dabei unterstützen, Orientierung zu bieten und Authentizität auszustrahlen.

Die Basis dafür, dass Botschaften und Worte Bedeutung entfalten können, ist Vertrauen. Dazu gehört auf der einen Seite ein offener und ehrlicher Umgang auch mit kritischen Themen, auf der anderen Seite das Empowerment der Mitarbeiter, selbst zu kommunizieren sowie Selbstführung und Entrepreneurship zu leben. Bindeglied für wechselseitiges Vertrauen ist stets der persönliche Bezug der Menschen zueinander. Ihn herzustellen ist eine weitere zentrale Aufgabe für Kommunikatoren.

Moderne interne Kommunikation hält hierzu ein ganzes Bündel an Werkzeugen bereit: Ob Einblicke in den Alltag des Chefs im Social Intranet, CEO-Ansprache im Videoformat oder Corporate Story zum Selbsterleben als Gamification-Tool – sie schaffen Nähe, Gemeinschaft und Dialog. Doch bei allen Chancen halten Partizipation und Interaktivität auch Herausforderungen bereit: Denn wer Plattformen und Austausch schafft, muss auch auf Unbequemes reagieren – auf Augenhöhe und mit Respekt.

Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Botschaftern Ihres Unternehmens! Mit unserer Tagung ermöglichen wir Ihnen den notwendigen Austausch mit Fachkollegen und geben wertvolle Impulse für Ihre Arbeit. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Koordinator der Tagung Interne Kommunikation:

Tagung Interne Kommunikation

Philipp Bahrt
Tel.: +49 (0) 30 479 89 789
Fax: +49 (0) 30 479 89 800
Mail: philipp.bahrt@scmonline.de

Broschüre zur Tagung Interne Kommunikation:

Wenn Sie an der Broschüre zur 23. Tagung Interne Kommunikation interessiert sind, können Sie diese hier herunterladen.

Veranstaltungsort der 23. Tagung Interne Kommunikation:

art’otel cologne, Holzmarkt 4, 50676 Köln


Vorabend:

Gala zur Verleihung der Inkometa-Awards
für erfolgreiche interne Kommunikation
auf dem Eventschiff OCEANDIVA,
Landebrücke „Holzwerft“, Köln

Eine einfache Rechnung:

1 Keynote + 8 Best Cases + 1 Speed Café + 6 Round Table Sessions. Außerdem: jede Menge Raum für Austausch & Vernetzung =

mindestens 17 gute Gründe, unsere Tagung Interne Kommunikation zu besuchen.

WERTE

Eine wertorientierte Kultur ist die Basis für ein gewinnbringendes Miteinander im Unternehmen. Lernen Sie, wie interne Kommunikation die Unternehmenskultur stärkt und Vorbilder schafft.

VERTRAUEN

Damit Kooperation gelingt und Botschaften Gehör finden, braucht es Haltung und wechselseitiges Vertrauen. Wie gelingt es, Nähe und Verständnis innerhalb einer Organisation zu erzeugen?

DIALOG

Dialog hält eine Organisation lebendig. Doch wer Dialog ermöglicht, muss ihn auch führen. Was bedeuten interaktive Tools und agile Prinzipien für die Kommunikation im Unternehmen?

Was Sie auf der Tagung Interne Kommunikation erwartet:

  • Keynotes und Best Cases: Sie erhalten spannende Inputs und Learnings von erfahrenen Referenten.
  • Speed-Café: In diesem interaktiven Workshopformat werden relevante Fragestellungen in einer Großgruppenkonferenz bearbeitet und beantwortet.
  • Round Table Sessions: Einzelne Themen werden vertiefend bearbeitet und diskutiert. Sie sind nah dabei, wenn Ihnen Fallbeispiele aus verschiedenen Themengebieten von Experten live präsentiert werden.
  • Networking: Sie erhalten Raum zum fachlichen Austausch mit Kollegen und können Ihr berufliches Netzwerk erweitern.

Wen Sie auf der Tagung Interne Kommunikation treffen:

  • Fach- und Führungskräfte aus den Abteilungen Interne Kommunikation, Untehmenskommunikation, Human Resources, Vorstandskommunikation, Veränderungskommunikation, Führungskommuni­kation, Unternehmensstrategie, Corporate Identity und Public Relations
  • Mitglieder von Vorständen und Geschäftsleitungen
  • Intranet-Redakteure und -Manager
  • PR-Fachleute aus Agenturen, die im Auftrag eines Kunden agieren

Warum Sie an der Tagung Interne Kommunikation teilnehmen sollten:

  • Die eigene Arbeit reflektieren und neue Ideen sammeln.
  • Aus der Praxis guter interner Kommunikationsmanager lernen.
  • Der Ausbau Ihres Kommunikationsnetzwerkes.
  • Direkte Vertiefung im Rahmen eines der vier angebotenen Workshops am Folgetag
  • O-Ton zur Tagung Interne Kommunikation:
    • „Ich bin zum 2. Mal hier – immer wieder super! Absolut gewinnbringend für mich. Der Austausch mit anderen Unternehmen ist enorm wichtig. Danke für diese ‚Plattform‘/Möglichkeit!“ – Anja Hellemann, Volkswagen Financial Services

Programm

Tauschen Sie sich aus auf Twitter: #TGIK

MI
15

Inkometa-Gala

18.00 Uhr

Inkometa 2019:
Gala-Abend mit feierlicher Preisverleihung

u. a. mit Dr. Gerhard Vilsmeier, Juryvorsitzender des Inkometa, und Moderatorin Angela Julie Wadenpohl

Seien Sie dabei, wenn am 15. Mai in feierlichem Rahmen die besten Projekte der internen Kommunikation auf dem Eventschiff OCEANDIVA prämiert werden!

Auf der Inkometa-Gala erhalten Sie spannende Einblicke hinter die Kulissen besonders erfolgreicher Projekte der internen Kommunikation. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet viel Raum für kreativen Austausch, Vernetzung und neue Impulse. Mit der Vergabe des Publikumspreises können Sie den Abend aktiv mitgestalten, bevor die anschließende Award-Party zum gemeinsamen Feiern auf dem Rhein einlädt. Ein Buffet sorgt für das leibliche Wohl, während unser DJ Ihnen eine kurze Auszeit vom Alltag beschert.

Wir freuen uns, Sie auf der Inkometa-Gala begrüßen zu dürfen und gemeinsam mit Ihnen einen unvergesslichen Abend zu erleben!

Was ist der Inkometa?
Inkometa – der Award für erfolgreiche interne Kommunikation prämiert 2019 bereits im zweiten Jahr gelungene Arbeiten der internen Kommunikation im deutschsprachigen Raum. Zwei unabhängig voneinander arbeitende Jury-Runden aus Machern, Spezialisten und Wissenschaftlern gewährleisten einen fairen und transparenten Bewertungsprozess.

In folgenden Kategorien wird der Inkometa vergeben:
● Strategie
● Medien
● Kampagnen
● Intranet & Digital Workplace

Facts:
● Einlass: 18 Uhr
● Location: Eventschiff OCEANDIVA, Landebrücke „Holzwerft“, Köln
● Dresscode: Business casual
● Tickets: ab 230 Euro oder vergünstigt bei einer Kombi-Buchung mit der Tagung

DO
16

Tagung Interne Kommunikation

Moderation:
Dr. Guido Wolf

9.00 Uhr

Begrüßung zur 23. Tagung Interne Kommunikation

Lars Dörfel, SCM, Geschäftsführer und Moderator Dr. Guido Wolf

9.15 –
10.00 Uhr

Keynote: Wieviel sind (Unternehmens-)Werte wert?

Birgit Ziesche, Henkel, Leiterin globale Interne Kommunikation

In Zeiten eines tiefgreifenden Wandels der Arbeitswelt, digitaler Transformation und disruptiver Entwicklungen in Wirtschaft und Unternehmen wird der Ruf nach Orientierung und Klarheit immer lauter. Die interne Unternehmenskommunikation muss sich diesen Herausforderungen stellen und stärker als bisher gestalten, beraten und befähigen. Zehn Thesen über Anspruch, Werteorientierung und die neue Rolle der internen Kommunikation.
10.00 –
10.45 Uhr

Wer im Glashaus sitzt…

Christof Hafkemeyer, EnBW, Leiter Corporate Communications
Annika Postler, EnBW, Pressesprecherin Personal

Integrierte Kommunikation ist ein wesentlicher Schlüssel für eine erfolgreiche Transformation: Gleiche Story, gleiche Inhalte, ähnlich offen und transparent erzählt, nach innen und außen. Seit einem Jahr gibt es deshalb keine getrennte interne und externe Kommunikation mehr bei der EnBW. Welche Chancen (und Risiken) sich daraus für die interne Kommunikation ergeben, erzählen Annika Postler und Christof Hafkemeyer am Beispiel der EnBW.
11.15 –
12.00 Uhr

Authentisch, ehrlich, mutig: Mitarbeiter mitnehmen im Change

Nils Haupt, Hapag-Lloyd, Senior Director Corporate Communications

Wir leben in Zeiten von VUCA: Volatility, Uncertainty, Complexity und Ambiguity. Permanente Veränderungen prägen den Unternehmensalltag. Interne Kommunikation braucht deshalb eine klare Vision, viel Mut, Kreativität und Überzeugungskraft. Vor allem aber braucht sie Ehrlichkeit und Authentizität.
12.00 –
13.15 Uhr

Voneinander lernen durch Austausch und Dialog plus Best of Inkometa im Speed-Café

SwarmWorks & Dr. Guido Wolf, conex. Institut, Institutsleitung

Ob es gefällt oder nicht: Alle Entscheidungen, die in einer Organisation getroffen werden, basieren auf Werten. Gerade in Zeiten disruptiver Veränderungen stiftet ein unternehmensweit verankerter Wertekatalog Orientierung und Sinn. Wie aber sieht es in der Realität aus? Im Speed-Café werden wir darüber ins Gespräch finden.
13.15 –
14.15 Uhr

Mittagspause

14.15 – 15.15 Uhr

A — Round Table Session 1: Kommunikation auf Augenhöhe: Mitarbeiterbeteiligung im Digital Workplace

Dr. Volker Zimmermann, NEOCOSMO, Geschäftsführer

Unternehmen, die den Dialog mit ihren Mitarbeitern suchen, zeigen Wertschätzung und sorgen für ein höheres Engagement. Digital Workplace Lösungen wie PIIPE von NEOCOSMO bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten durch personalisierte und interaktive Funktionen sowie die Integration von sozialen Tools.

B — Round Table Session 2: Neue Möglichkeiten: Digitale Tools für die Vernetzung von Führungskräften und Mitarbeitern in „produktionsnahen“ Umgebungen

Philipp Neuefeind, MediaMyne, Country Manager Deutschland

Die Vernetzung von Führungskräften und Mitarbeitern ist, unabhängig von der Wahl eines analogen oder digitalen Kommunikationsmediums, eines der wichtigsten Standbeine der internen Kommunikation. Das Face-to-Face-Gespräch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter ist dabei von zentraler Bedeutung. Wir erörtern, welche digitalen Tools die Interaktion zwischen Führungskraft und Mitarbeiter spürbar verbessern.

C — Round Table Session 3: Social Intranet Analytics – Welchen Kurs nimmt die Unternehmenskultur?

Matthias Scharpe, Mindlab Solutions, Head of Business Development

Im Workshop tauschen wir uns darüber aus, ob und wie die Unternehmenskultur mit den Ausprägungen wie „Werte, Vertrauen, Dialog“ messbar ist. Gibt es Kennwerte, die Sie aus der Analyse Ihrer internen Kommunikation ableiten können und deren Veränderung Aussagen über den Status Quo Ihrer Unternehmenskultur geben?
15.15 – 16.15 Uhr

A — Round Table Session 4: Das WARUM zählt: Die Kraft der Marke nach innen aktivieren

Christina Appleton, KNSKB+, Senior Strategist
Lena Kuhlmann, KNSKB+, Director Strategy

Marken mit einem klaren WARUM haben eine höhere Strahlkraft. Diese Kraft lässt sich auch nach innen nutzen. Bei unserem Round Table behandeln wir die Stärke der Markenkraft: Wie findet man diese und übersetzt sie nach innen für die Mitarbeiter?

B — Round Table Session 5: Erfolgsmessung: Mit aussagekräftigen Daten den Wertbeitrag fürs Unternehmen steigern

René Haller, Signum communication, Berater für Interne Kommunikation
Martin Mueller, PulseShift, Geschäftsführer

Wie stehen die Mitarbeiter zum Wandel? Sind sie mit der (neuen) Strategie vertraut? Glauben sie an das Management? Antworten auf derartige Fragen erfordern datengetriebene Analysen zur Wirkung von Kommunikation. Es gilt, Effekte zu erfassen und – je nach Faktenlage – nachzujustieren. Im Round Table werden Ansätze für den Einstieg in das Zeitalter des Datenmanagements erarbeitet.

C — Round Table Session 6: Warum die Zufriedenheit der Mitarbeiter die Schlüssel-Herausforderung der internen Kommunikation sein muss

Manuel Conrad, Merkurist, Geschäftsführer

Durch die Digitalisierung wird das Gestalten von Veränderungsprozessen für viele Unternehmen zur zentralen Management-Aufgabe. Wichtigste Erfolgskomponente: die eigenen Mitarbeiter. Wir diskutieren mit Ihnen über den wichtigen Beitrag der internen Kommunikation zur nachhaltigen Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit und zeigen, wie man den Erfolg der internen Kommunikation messbar macht.
16.45 –
17.30 Uhr

A — Dialog auf kosmischem Niveau: DB Planet – das Social Intranet der Deutschen Bahn

Caroline Nöppert, Deutsche Bahn, Leiterin Issues Management und Konzernredaktion
Jürgen Schirm, Deutsche Bahn, Leiter Multimedia-Kommunikation

DB Planet, das Social Intranet der Deutschen Bahn, erreicht bereits heute mehr als 170.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit. Und dabei ist die tägliche Information mindestens genauso wichtig wie der Austausch untereinander und Teilhabe. Was steht beim CEO an? Was passiert gerade in meiner Region? Worüber spricht man innerhalb und außerhalb des Unternehmens? Nur einige Themen die den Planeten und die Mitarbeiter bewegen.

B — Gemeinsame Werte als Basis für Vertrauen: Wie interne Kommunikation die Unternehmenskultur formt

Salvatore Ruggiero, SCHOTT, Vice President Marketing and Communication

Werte sind die Grundlage jeder Unternehmenskultur. Sie dienen den Mitarbeitern als Orientierung für ihr Verhalten im täglichen Arbeitsleben und stärken Zusammenhalt und Vertrauen innerhalb der Organisation. Interne Kommunikation bei SCHOTT lebt diese Werte, um die angestrebte Unternehmenskultur zu formen. Denn gemeinsame Werte und Vertrauen sind die Voraussetzungen für guten Teamgeist und herausragende Ergebnisse. We are SCHOTT !

C — Im Dialog mit TEAM ZEISS – Die Rolle der internen Kommunikation beim Kulturwandel

Stefanie Wismer, Carl Zeiss, Head of Internal Communications

Wie gelingt die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur eines weltweiten Technologieführers? Und was braucht es, um ein globales Team auf Basis der Marke, Werte und Strategie zu vernetzen? Beispiele zeigen, welche veränderte Rolle die interne Kommunikation bei ZEISS in diesem Prozess einnimmt.
17.30 –
18.15 Uhr

A — Kommunikation im Wandel: die interne Kommunikation bei ebm-papst

Hauke Hannig, ebm-papst, Leiter Unternehmenskommunikation und Politik

Ein CEO-Wechsel gemeinsam mit neuer Unternehmensstrategie forderte die Unternehmenskommunikation von ebm-papst, sich von einer „extern“ ausgerichteten Vorstands-, auf eine intern fokussierte Kommunikation zu wandeln. Das Team reagierte mit einer zielgruppenorientierten und digitalen Kommunikationsstrategie, richtete die Organisation nach themenbezogener Struktur aus und führte neue Kanäle ein.

B — „It’s all about trust“: mit Mitarbeitermedien weltweit Standards setzen

Jörg Riedle, TÜV SÜD, Leiter Interne Kommunikation & Publikationen

„Mehr Wert. Mehr Vertrauen.“ lautet der Claim von TÜV SÜD. Doch was tun, wenn eine zunehmend kritische Öffentlichkeit die Arbeit des Unternehmens – und damit das Vertrauen in die rund 25.000 Mitarbeiter – in Frage stellt? Die interne Kommunikation begegnet dieser Herausforderung mit einer globalen „Vertrauensoffensive“, die auf Interaktion, Offenheit und zielgruppengerechte Kanäle setzt.

C — Werte-Kommunikation: Orientierungsgeber und Motor für ökonomische Wertschöpfung

Alexander Zell, Fraport, Leiter Media Relations

Unternehmenswerte betreffen alle Bereiche eines Unternehmens. Daher müssen sie vor allem nach innen kommuniziert werden. Vermittelte Werte stellen verbindliche Präferenzen und Prioritäten auf. Sie werden, wenn sie von den Mitarbeitern verinnerlicht worden sind, zur Orientierungshilfe bei jeglichen Aktivitäten. Und das wirkt sich auch auf die ökonomische Wertschöpfung aus.
18.15 Uhr

Fazit zur 23. Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf, conex. Institut, Institutsleiter

FR
17

Workshops

jeweils
9.00 –
17.00 Uhr

W1 Den Change-Prozess erfolgreich treiben – Führungs- und Veränderungskommunikation

W2 Interne Kommunikation trifft auf systemische Organisationsentwicklung

W3 Interne Kommunikation – Vom Social Intranet zum digitalen Arbeitsplatz

W4 Social Intranet mit SharePoint – Grundlagen, Best Practices und Alternativen

Workshops

W1

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf

Es ist allgemein anerkannt, dass jede Weiterentwicklung der Organisation und jeder Change-Prozess nur durch geeignete Kommunikation zum Erfolg geführt werden kann. Paradoxerweise wird dabei die unternehmensinterne Kommunikation, die von Führungskräften wie Mitarbeitern in allen Bereichen permanent ausgeübt wird, in ihrer Mannigfaltigkeit, Gleichzeitigkeit und Widersprüchlichkeit kaum in den Blick genommen: In aller Regel fokussiert man sich auf die Zentralkommunikation. Erscheinungsformen wie die „Prozesskommunikation“ und erst recht die informelle Kommunikation, welche für die allermeisten Führungskräfte und Mitarbeiter den Alltag prägen, bleiben unterrepräsentiert. Mangelnder Bezug auf die alltäglichen Herausforderungen an die Führungskräfte und Mitarbeiter aber riskiert den Erfolg des Veränderungsvorhabens. Ausgehend von und immer wieder Bezug nehmend auf die Change-Erfahrungen der Teilnehmer setzt sich der Workshop mit den kommunikativen Herausforderungen von Veränderungsprozessen auseinander.
Geschäftsführer und Vorstände, Führungskräfte, Kommunikationsmanager.
  • Change (Ausgangsbasis: Reflexion Ihrer Praxiserfahrungen)
  • Veränderungskommunikation (mit Praxisübung anhand von Fallstudienmaterial)
  • Lösungswerkzeug für ganzheitliches Kommunikations­management: Business Discourse
  • Interventionsmethoden im Change Management: Großgruppenkonferenzen
  • Neue Anforderungen an Kommunikations- und andere Manager

W2

Tagung Interne Kommunikation

Ulrike Führmann

Sie wollen die interne Kommunikation in Ihrem Unternehmen wirkungsvoll weiterentwickeln? Journalistische und konzeptionell-strategisch arbeiten Sie bereits? Und dennoch stoßen Sie des Öfteren an Ihre Grenzen, weil die herkömmlichen Vorgehensweisen immer weniger greifen?
Dann erproben Sie das systemische Beratungshandwerk. Es bietet neue und andere Möglichkeiten, den anspruchsvollen und komplexer gewordenen Kommunikationsalltag zu gestalten.
Sie erhalten im Workshop Einblicke in die systemische Vorgehensweise und lernen die Phasen der systemischen Organisationsentwicklung kennen. Wir nähern uns den Grundprinzipien, wie z.B. Konstruktivismus und Zirkularität, und übersetzen sie für Ihren Alltag. Wir erproben Fragetechniken und exemplarische Methoden, wie z.B. die Auswirkungsanalyse.
Falls Ihnen der systemische Blick neu ist, sollten Sie Offenheit und Neugierde mitbringen.
Geschäftsführer und Vorstände, Führungskräfte, Kommunikationsmanager
  • Grundverständnis von systemischer Organisationsentwicklung
  • Phasen der Organisationsentwicklung
  • Fragetechniken als Grundhandwerkszeug zur Analyse und Reflexion
  • Auftrags- und Rollenklärung
  • Auswahl an Methoden
  • Umgang mit Widerstand
  • Transfer für Ihren Praxisalltag

W3

Tagung Interne Kommunikation

Wendelin Auer

Im Fokus des Seminars stehen Chancen und Herausforderungen von Intranet und Social Media in der Internen Kommunikation. Dazu werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Intranet-Arbeit mit dem Schwerpunkt „Social-Media-Initiativen“ dargestellt und anhand von Fallstudien bzw. Best Practices diskutiert. Abschließend werden konkrete methodische Ansätze für die Einführung von Social-Media-Angeboten im Intranet vorgestellt.
Mitarbeiter, Projektmanager, Redakteure oder Leiter der Internen Kommunikation, Intranet oder Onlinemedien.
  • Kernaufgaben der Internen Kommunikation, Beitrag des Intranets zur Erfüllung dieser Aufgaben
  • Enterprise 2.0: Chancen und Herausforderungen von Zusammenarbeit, Dialog und Vernetzung über Onlinemedien
  • Vorstellung der verfügbaren Plattformen im einzelnen
  • Die einzelnen Schritte auf dem Weg zum Enterprise 2.0
  • Community-Building: Identifizierung von Anwendungsfällen für bereits existierende oder neue mögliche Netzwerke im Unternehmen
  • Medienmix: Verknüpfung mit den klassischen Medien und dem Intranet
  • Erfolgsmessung: Zielcontrolling für das Intranet
  • Wie verändert sich die Arbeit der Internen Kommunikation?
  • Welche kulturellen Veränderungen kommen auf das Unternehmen zu?
  • Fallstudien: praktische Erfahrungen aus Social-Media-Projekten
  • Implementierung: technologische Herausforderungen
  • Typische Fehler bei der Einführung von Enterprise 2.0-Anwendungen
  • Checkliste für den erfolgreichen Rollout von Social-Media-Angeboten

W4

Tagung Interne Kommunikation

Dr. René Sternberg & Thomas Weiss

Das Intranet ist „sozialer“ geworden. Es wandelt sich zunehmend zu einer unternehmensweiten Plattform für Vernetzung, Wissensaustausch und Zusammenarbeit. Das stellt aber auch neue Herausforderungen an die Web-Anwendung. Eine häufig genutzte Business Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen ist Microsoft SharePoint. Studien zeigen, dass dies die am häufigsten eingesetzte Business-Plattform ist. Doch was ist anders als bei anderen Plattformen? Wo bietet sich der Einsatz von SharePoint an? Und welche Funktionen bietet mir diese Business-Plattform für das Intranet? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie SharePoint optimal für Ihr Intranet nutzen und lernen die typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes kennen.
Mitarbeiter, Projektmanager, Redakteure oder Leiter Interne Kommunikation, Intranet oder Onlinemedien.
  • Social Intranet – was ist das? Darstellung der neuen Interaktions- und Kommunikationskanäle
  • Diskussion möglicher Einsatzbereiche
  • Die Kernmodule eines Social Intranet für drei Stufen:  ‚social M‘, ‚social L‘ und ‚social XL‘
  • Hinweise zur Projektierung eines Social Intranet
  • SharePoint – was ist das? Darstellung der grundlegenden Funktionen in den Bereichen ‚Publishing‘, ‚Kollaboration‘, ‚soziale Vernetzung‘
  • Beispiele für Social Intranets mit SharePoint
  • Intranet mit SharePoint – was ist anders als bei anderen Plattformen?
  • Darstellung der typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes (teilweise mit Live-Demo der jeweiligen SharePoint-Komponenten)
  • Strategie: Nutzen, Kommunikation, IT, Auswahl Dienstleister und Vertragsgestaltung

Referenten

Tagung Interne Kommunikation

Christina Appleton

(KNSKB+, Senior Strategist) Christina Appleton arbeitet als Senior Strategist bei KNSKB+. Gemeinsam mit ihren Kunden aus unterschiedlichsten Branchen entwickelt sie Marken- und Kommunikationsstrategien. Und macht sich immer wieder neu auf die Suche nach dem WARUM.

Tagung Interne Kommunikation

Manuel Conrad

(Merkurist, Geschäftsführer) Nach einer Karriere als Berater in einer renommierten Unternehmensberatung gründete Manuel Conrad 2014 die Merkurist GmbH, die zu den Vorreitern im Bereich Journalismus- und Medien-Technologien gehört. Seit 2018 hilft Merkurist mit der Kommunikationslösung „IK-up!“ besonders mittelständischen Unternehmen bei der Verbesserung ihrer internen Kommunikation.

Tagung Interne Kommunikation

Christof Hafkemeyer

(EnBW, Leiter Corporate Communications) Christof Hafkemeyer ist seit Juni 2018 Leiter Corporate Communications bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG, nachdem der gelernte Journalist zuvor vier Jahre die Interne Kommunikation des Energieversorgers verantwortet hat. Davor war er zwölf Jahre in verschiedenen Positionen für die Deutsche Telekom AG in Bonn tätig, zuletzt als Head of Corporate Media in der Unternehmenskommunikation.

Tagung Interne Kommunikation

René Haller

(Signum communication, Berater für Interne Kommunikation) René Haller ist Berater für Interne Kommunikation bei der Mannheimer Agentur Signum communication. Zuvor war der Medien- und Kommunikationswissenschaftler bei einer auf Collaboration spezialisierten Unternehmensberatung tätig.

Tagung Interne Kommunikation

Hauke Hannig

(ebm-papst, Leiter Unternehmenskommunikation und Politik) Hauke Hannig verantwortet seit 2007 die Unternehmenskommunikation der ebm-papst Gruppe. Sein Zuständigkeitsbereich liegt in der in- und externen Kommunikation sowie im Ressort Politik. Ehrenamtlich engagiert sich Hannig im DIHK-Medienausschuss sowie bis 2018 als BdP- Landessprecher Baden-Württemberg.

Tagung Interne Kommunikation

Nils Haupt

(Hapag-Lloyd, Senior Director Corporate Communications) Nils Haupt ist als Senior Director Corporate Communications bei Hapag-Lloyd für die weltweite interne und externe Kommunikation sowie für die Kundenkommunikation zuständig. Nach zehn Jahren als Presse- und Marketingleiter der Lufthansa Cargo AG verantwortete er zuvor 2012-2014 als Director Communications The Americas für den Lufthansa Konzern die Kommunikation in Nord- und Südamerika.

Tagung Interne Kommunikation

Lena Kuhlmann

(KNSKB+, Director Strategy) Lena Kuhlmann arbeitet als Director Strategy bei KNSKB+. Gemeinsam mit ihren Kunden aus unterschiedlichsten Branchen entwickelt sie Marken- und Kommunikationsstrategien. Und macht sich immer wieder neu auf die Suche nach dem WARUM.

Tagung Interne Kommunikation

Martin Mueller

(PulseShift, Geschäftsführer) Martin Mueller ist Gründer und Geschäftsführer von PulseShift, einem Startup aus Mannheim, das digitale Lösungen zur datengetriebenen Umsetzung von Veränderungen in Unternehmen entwickelt.

Tagung Interne Kommunikation

Philipp Neuefeind

(MediaMyne, Country Manager Deutschland) Philipp Neuefeind beschäftigt sich seit 2011 mit Onlinemedien und SaaS Plattformen für HR- und kommunikationsrelevante Inhalte. Zuvor sammelte er fundierte Kenntnisse der Kundenkommunikation und schulte Mitarbeiter im Umgang mit Kommunikation und Kommunikationsinhalten. Als Country Manager für das Softwareunternehmen SC Internal Communication Solutions GmbH und seine Marke MediaMyne befasst er sich mit vielschichtigen IT-Lösungen für die interne Kommunikation.

Tagung Interne Kommunikation

Caroline Nöppert

(Deutsche Bahn, Leiterin Issues Management und Konzernredaktion) Caroline Nöppert studierte BWL an der HTW Berlin und der Zürcher Hochschule Winterthur sowie Communication & Leadership an der Quadriga Hochschule Berlin. Seit September 2017 verantwortet sie den Bereich Issues Management und Konzernredaktion der Deutschen Bahn. Zuvor war sie als Pressesprecherin in verschiedenen Kommunikationsbereichen der DB tätig und leitete von 2011-2013 das Büro des Leiters Kommunikation und Marketing Oliver Schumacher.

Tagung Interne Kommunikation

Annika Postler

(EnBW, Pressesprecherin Personal) Annika Postler ist seit Juni 2018 Pressesprecherin Personal beim Energieversorger EnBW AG, wo sie von 2014 bis 2018 als Redakteurin in der internen Unternehmenskommunikation und vorher als Projektleiterin in verschiedenen Bereichen der Markenführung tätig war. Ihre berufliche Laufbahn begann sie als Beraterin im Institut für Markentechnik Genf.

Tagung Interne Kommunikation

Jörg Riedle

(TÜV SÜD, Leiter Interne Kommunikation & Publikationen) Jörg Riedle ist Leiter Corporate Publishing bei TÜV SÜD, einem der größten Prüfdienstleister der Welt. Als Head of Internal Communications verantwortet er außerdem die globale Mitarbeiterkommunikation des Unternehmens mit Niederlassungen in rund 50 Ländern.

Tagung Interne Kommunikation

Salvatore Ruggiero

(SCHOTT, Vice President Marketing and Communication) Salvatore Ruggiero, Vice President Marketing and Communication der SCHOTT AG in Mainz, koordiniert und steuert die weltweiten Aktivitäten in den verschiedenen Bereichen des Marketings und der Unternehmenskommunikation, sowie der Technologie-und Innovations-PR. Neben der Öffentlichkeitsarbeit verantwortet er New Media, Branding, Live Communication und das strategisches Marketing.

Tagung Interne Kommunikation

Matthias Scharpe

(Mindlab Solutions, Head of Business Development) Matthias Scharpe ist seit mehr als 18 Jahren in unterschiedlichen leitenden Positionen im B2B-Vertrieb tätig und seit 2016 bei der Mindlab Solutions GmbH. Als Head of Business Development verantwortet er ein Team für Marketing und Inside Sales. Seine Zielsetzung ist es, Unternehmen bei der Optimierung ihrer Social-Collaboration-Plattformen mit Social Intranet Analytics zu unterstützen.

Tagung Interne Kommunikation

Jürgen Schirm

(Deutsche Bahn, Leiter Multimedia-Kommunikation) Jürgen Schirm studierte Europäische Wirtschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und der Universitat de Barcelona. Seit Oktober 2018 leitet er die Multimedia-Kommunikation der Deutschen Bahn. Zuvor war er in leitenden Positionen im Corporate Marketing der DB AG tätig und dabei u.a. für das konzernweite Sponsoring, zentrale Marketingkooperationen sowie Marketing Optimization verantwortlich.

Tagung Interne Kommunikation

Stefanie Wismer

(Carl Zeiss, Head of Internal Communications) Stefanie Wismer führt seit 2017 die interne Kommunikation von ZEISS. Sie begann ihre berufliche Laufbahn bei Daimler in unterschiedlichen Funktionen im Bereich Communications. 2010 wechselte zu Celesio. Dort übernahm sie 2012 die Leitung des Bereichs Group Internal Communications.

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Guido Wolf

(conex. Institut, Institutleitung) Dr. Guido Wolf arbeitet seit 1990 als Unternehmensberater, Moderator, Trainer und Coach und gründete im Jahr 1998 das conex-Institut. Gemeinsam mit seinen Kollegen begleitet er große und mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen in ihren Veränderungsprozessen. Sein Schwerpunkt: effiziente und effektive interne Kommunikation.

Tagung Interne Kommunikation

Alexander Zell

(Fraport, Leiter Media Relations) Alexander Zell ist Leiter Media Relations bei der Fraport AG in Frankfurt und damit verantwortlich für die externe und interne Kommunikation des Flughafenbetreibers. Der 49-Jährige hat bei der Bundeswehr Staats- und Sozialwissenschaften studiert; er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Tagung Interne Kommunikation

Birgit Ziesche

(Henkel, Leiterin globale Interne Kommunikation) Birgit Ziesche leitet die globale Interne Kommunikation bei Henkel. Mit ihrem Team entwickelt sie Kommunikationsstrategien für Change-Prozesse mit dem Schwerpunkt Leadership und Corporate Culture. Neben der Gestaltung von globalen Kampagnen, interaktiven, digitalen und persönlichen Formaten trägt sie die Verantwortung für die internen Kommunikationskanäle.

Tagung Interne Kommunikation

Dr. Volker Zimmermann

(NEOCOSMO, Geschäftsführer) Mit zwei von Volker Zimmermann gegründeten Technologieunternehmen geht er neue Wege im Bereich „Digitales“: Digital Workplace und Digital Learning gehören zu seinen Themen. NEOCOSMO, eines der beiden Unternehmen, vereint beide Schwerpunkte in der Plattform PIIPE. Kunden sind über 50 Unternehmen, Hochschulen und Public Sektor Organisationen.

Anmeldung

Teilnahme Inkometa-Gala & Fachtagung am 15./16. Mai 2019:

Falls Sie nicht teilnehmen können, ist die Sammlung der vorliegenden Tagungspräsentationen etwa zwei Wochen nach dem Veranstaltungstermin bei uns zum Preis von Euro 100,00 zzgl. MwSt. erhältlich.

Workshops am 17. Mai 2019:

Ihre Angaben

Partner





Tagung Interne Kommunikation
Tagung Interne Kommunikation