1. Was erwarten Sie von der Jury-Arbeit im Inkometa-Award?
Spannende Einblicke. Neue Perspektiven. Innovative Ideen. Starke Umsetzungen.

2. Was ist Ihnen bei Projekten aus der internen Kommunikation besonders wichtig?
Mehr denn je ist es wichtig vernetzt zu denken. Das betrifft zu einem natürlich eine „kanalübergreifende Denke“, in der die unterschiedlichsten Kanäle berücksichtig und die Themen nicht einfach für die unterschiedlichen Kanäle „kopiert“ werden. Zum anderen ist die Kreation einer übergreifenden Story, die über alle Medien intern und extern funktioniert wichtig. Letztlich wird nicht unterschieden aus welcher Abteilung (z.B. HR, UK) ein Thema kommt, sondern es werden selbstverständlich neben den internen Medien auch externe Quellen, wie Facebook bespielt. Im Zweifel darf der Google Alert nicht schneller sein, als die interne Kommunikation und etwas komplett Konträres erzählen. Alles muss ein stimmiges Bild ergeben. Nur dann kommt die Botschaft an.

2. Auf welches eigene Projekt in der internen Kommunikation waren Sie besonders stolz?
Da könnte ich jede Menge erzählen, denn ich kann mich über große übergreifende IK-Kampagnen und Events genauso freuen, wie eine tolle Idee zum einem Adventskalender für Mitarbeiter. Ich würde sagen, zum einen ist es die Summe aus den vielen tollen Themen, die ineinander greifen und gleichermaßen auf unsere Ziele einzahlen und den Mitarbeiter begeistern. Zum anderen ist es das großartige Team, das mit Leidenschaft immer wieder versucht in unserer Kommunikation Akzente zu setzten. Das macht mich wirklich stolz.

Annette Siragusano (@AnSiragusano), MBA, leitet die Unternehmenskommunikation der comdirect bank AG. Mit ihrem Team arbeitet sie seit drei Jahren nach Kanban. Als Digital Mind liebt sie Innovationen und spannende Formate wie Finanzbarcamp, den Blog www.bank-neu-denken.de und das kleine Inhouse-Studio. Zuvor war sie unter anderem Leiterin Marketing, Interne und Pressekommunikation der PlanetHome AG, einem Unternehmen der Unicredit Gruppe.

Annette Siragusano