In den vergangenen Wochen haben wir alle – aufgrund der aktuellen Krisensituation – gelernt, dass dank Videokonferenzen, Team-Calls oder auch digitalen Stand-ups das Arbeiten im Home-Office funktioniert. Doch was bedeutet diese Umstellung auf virtuelle Formate eigentlich für die Zusammenarbeit zwischen CEO und Unternehmenskommunikation? Lutz Hirsch berichtet in seiner aktuellen Videokolumne von seinen ganz persönlichen Erfahrungen.

Dabei geht er u. a. darauf ein, warum es z. B. so wichtig ist, die Botschaften aus virtuellen CEO-Kolumnen und -Talks auch ins interne Social Network zu verlängern, wieso digitale Formate eine gewisse Regelmäßigkeit benötigen und welche neue Herausforderung auf die Unternehmenskommunikation zukommt, wenn es darum geht, CEO und Führungskräfte „auf Distanz“ zu coachen.

Wie all dies in der Praxis gelingen kann und warum sich eine Unternehmenskultur nicht einfach über Videokonferenzen ändern lässt? Das erfahren Sie mit nur einem Klick ins aktuelle Video. Viel Spaß beim Anschauen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserer Video-Kolumne informiert Lutz Hirsch, Geschäftsführer von HIRSCHTEC, der Full-Service Agentur für digitale Arbeitsplätze, regelmäßig über aktuelle Intranet- und „Digital Workplace“-Trends und –Themen.