Der Digital Workplace – insbesondere Intranet-, Kollaborations- und Wissensplattformen – spielen in Unternehmen eine immer bedeutendere Rolle. Um den Informationsfluss stets aufrechtzuerhalten, einen permanenten Austausch sicherzustellen und die Mitarbeiter*innen überall mit Neuigkeiten bzgl. aktueller Entwicklungen oder strategischer Entscheidungen zu erreichen, ist die richtige Auswahl der Kommunikationskanäle sowie die der passenden Content-Formate essenziell. Zur Optimierung und Sicherstellung, dass Informationen die richtige Zielgruppe erreichen, bedarf es einer exakten Analyse im Hinblick auf Öffnungsraten (Klickzahlen), Reaktionen (Kommentare, Likes und Shares), eingesetzter Devices etc..

Mit Hilfe von Digital Workplace Analytics lassen sich Plattformen wie z.B. Intranets, Kollaborationstools und unternehmensspezifische Anwendungen analysieren und die Ergebnisse in Reports und Kennzahlen visualisieren. Auf dieser Basis erlangt das Management die höchstmögliche Transparenz bzgl. der Wirkung der Kommunikation und kann Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung ableiten, um die Verbindung zu den Mitarbeiter*innen nie zu verlieren.

Der ganzheitliche Ansatz deckt Optimierungspotenziale auf

Mit Netmind Core stellen wir ein Werkzeug zur Verfügung, das umfangreiche Auswertungen und Kennzahlen über die Nutzung Ihres Digital Workplaces erstellt. Ob moderne digitale Plattformen, personalisierte Inhalte, integrierte Kommunikation oder das klassische Intranet – Netmind Core bietet Ihnen einen 360°-Sicht auf alle Inhalte, Formate, Prozesse, eingesetzte Devices und Verhaltensweisen Ihrer Organisation. Gewinnen Sie Transparenz über Aktivitäten, Nutzung von Funktionalitäten und erhalten Klarheit über die Erreichung Ihrer Ziele mit dem Digital Workplace. Mit vorbereiteten Integrationsmethoden und umfangreichen Reportingsets verlieren Sie keine Zeit mit technischer Einrichtung, sondern können sofort mit der inhaltlichen Analyse starten – Ready to analyze.  Die Einhaltung von Datenschutz-, Compliance- und Mitbestimmungsregeln auf höchstem Niveau unterstützen wir durch die einzigartige Lösungsarchitektur und unsere Beratung. Die Möglichkeit des Multiplattform Trackings bietet den Vergleich, wie sich Inhalte und Zusammenarbeit auf Ihren unterschiedlichen Plattformen im Unternehmen entwickeln.

Was können Sie mit Content-Analyse erreichen?

Netmind Core

Ziel solcher Analysen ist es, mehr Sichtbarkeit und höhere Transparenz zu schaffen. Nur so kann der Digital Workplace stetig weiterentwickelt und den Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen bestmöglicher und vor allem relevanter Content bereitgestellt werden, der für ihren Arbeitsalltag nützlich ist. Dabei geht es nicht darum, immer mehr Content zu produzieren, sondern vor allem qualitativeren Content, der das Engagement der Nutzer*innen fördert und gleichzeitig auch deren Nutzererlebnis. Letztendlich erhöht sich damit auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen und Kolleg*innen.

Die Analyse des Contents lässt sich in vier verschiedene Bereiche clustern:

  • Übergreifende Analyse des Contents – unabhängig von Sprache und Plattform. Hier könnte Sie z.B. interessieren: „Welche Abteilungen lesen die meisten Inhalte?“, „Welche Bereiche werden im Intranet am häufigsten genutzt?“ oder auch „Aus welchen Standorten kommen die wenigsten Zugriffe?“, „ist die Reichweite von News besser auf Plattform A oder B?“. So können Sie schnell feststellen, wo es beispielsweise Informationsdefizite gibt und wie diese durch Optimierung des Contents verringert werden kann.
  • Transparenz über bereitgestellten Content schaffen – mögliche Fragen, die in diesem Bereich aufkommen: „Welche Abteilungen erstellen die meisten Inhalte?“, „Welche Inhalte wurden wann und wie oft gelesen, geklickt, geliked und geteilt?“ oder „Was ist das passende Format für die jeweilige Botschaft?“. In diesem Bereich ist schnell erkennbar, wie die Nutzer*innen mit einem Beitrag interagieren. Für Folgebeiträge können dann entsprechende Maßnahmen ergriffen werden, um die Interaktionsquote bei den Nutzer*innen zu erhöhen.
  • Messung der Effektivität des Contents – Fragen, die sich in diesem Bereich stellen, können zum Beispiel sein: „Wurde das Ziel des erstellten Inhalts erreicht?“, „Welche Themen haben die größte bzw. die geringste Resonanz?“ oder auch „Sind Trends zu erkennen?“. Ist ein Artikel besonders interessant nur weil er oft geliked wurde? Mit den Ergebnissen der Analyse haben Sie die Möglichkeit zu experimentieren, um zum Beispiel zu sehen, welche Inhalte oder auch Medienelemente am besten bei unterschiedlichen Nutzergruppen ankommen.
  • Qualität des Contents – hier können Sie sich die Fragen stellen, wie zum Beispiel „Wie groß ist das Interesse einer Zielgruppe am bereitgestellten Content?“, „Wie groß ist die erreichte Reichweite?“ oder „Wie ist das Verhältnis von Inhalten mit Medienelementen (beispielsweise ein Video oder ein Podcast) und ohne?“. Mit Beantwortung dieser Fragen, kann schnell und einfach anhand von Daten geprüft werden, ob die Qualität der Inhalte auch den Nutzeransprüchen genügt.

Die aus den Datenanalysen gewonnen Erkenntnisse können als Entscheidungs- bzw. Arbeitsgrundlage für die Beantwortung weiterer essenzieller Fragestellungen dienen. Dazu gehören unter anderem die Fragen nach dem generellen Informationsbedarf der Nutzer*innen, nach der Optimierung der bisher bestehenden Content-Strategie bzw. des Content-Plans und schließlich auch die Frage, welche Inhalte für das eigene Unternehmen wirklich relevant sind.

Fazit & Ausblick

Der Digital Workplace ermöglicht den Zugriff auf Inhalte, Anwendungen und Services, völlig zeit- und ortsunabhängig. Die Zusammenarbeit von Teams über verschiedene Standorte hinweg sowie die Kommunikation mit Partnern und Kunden wird dadurch erleichtert. Um die Vorteile des Digital Workplace noch effizienter zu nutzen, Informationen zielgerichteter auszusteuern und die soziale Kollaboration in der Belegschaft zu fördern, ist es wichtig, Erkenntnisse über die Wirkung der Kommunikation und das Userverhalten zu erlangen. Netmind Core liefert genau diese Erkenntnisse unter konsequenter Einhaltung der DSGVO, Compliance-Richtlinien und Mitbestimmungsregeln.

Siegfried Döring ist Geschäftsführer der Mindlab Solutions GmbH. Er hat das Unternehmen zum spezialisierten Workplace-Analytics-Anbieter mit Integration zu den führenden Intranet-, Kollaborations- und Wissensplattformen entwickelt. Durch über 30 Jahre Berufserfahrungen in Fach- und Führungspositionen besitzt er ein tiefgreifendes Verständnis für Unternehmensprozesse in Marketing, Vertrieb, IT und Organisation.

Weitere Informationen finden Sie unter Netmind Core und Siegfried Döring.

 

Bilder: Unsplash, Mindlab Solutions

Wirkung Digital Workplace