Wir sprachen mit Frank Wolf von Staffbase über die Funktionalität und das passende Umfeld für eine gute Mitarbeiter-App. Erfahren Sie, aus welchen Bausteinen sich eine gute mobile Lösung für Ihr Unternehmen zusammensetzt:

  1. Herr Wolf, was braucht eine gute Mitarbeiter-App an Funktionalitäten, um auf dem Stand der Zeit zu sein?

Wenn Sie sich eine gute Mitarbeiter-App als Haus vorstellen, dann sehen wir drei Teile, die dazugehören.

Das Fundament beinhaltet alle Basisfunktionen, von der App-Verteilung über Nutzermanagement und Personalisierung bis hin zu Datenschutz und Datensicherheitsthemen.

Der Wohnbereich sind die eigentlich nützlichen Funktionen wie News, Telefonbuch, Chat, Umfragen, Lernvideos, Dokumente oder der Zugriff auf die Urlaubsplanung. Dazu kommen unterhaltsame und nützliche Themen wie Speiseplan, Weihnachtskalender, Schwarzes Brett oder ein Quiz zum Unternehmensjubiläum. Das Ziel ist hier, dem Unternehmen Nutzen zu bringen, aber auch den Mitarbeitern einen guten Grund zu geben, diese App auf ihr (oft) privates Smartphone zu laden.

Das Dach bilden Funktionen, die aus der Mitarbeiter-App einen Kommunikations-Hub machen, der sich ideal als Intranet-Eingangsportal in den digitalen Arbeitsplatz sowie zu Anwendungen wie SharePoint oder Office 365 eignet. Dazu gehört eine sehr gute Nutzbarkeit auch am PC, eine schöne und übersichtliche Startseite mit Links zu allen wichtigen Anwendungen und die Möglichkeit große, verteilte und mehrsprachige Inhaltsstrukturen abzubilden und in der Navigation einfach darzustellen.

Eine gute Mitarbeiter-App ist also viel mehr als eine News App! Gerade das Dach wird oft vergessen und dann steht man mit der Frage da „Wie passt das jetzt zu den bestehenden Kanälen?“. Man kann ohne das Dach beginnen, aber es sollte schon in der Planung berücksichtigt werden.

  1. Stichwort Unternehmenskultur: Welches Umfeld benötigen Mitarbeiter-Apps, damit sie ihren Wert für die interne Kommunikation ausspielen können?

Ein besonderer Aspekt ist die Rolle des Mittleren Managements, z. B. der Standort- und Werksleiter in der Kommunikation. Bei den ganzen CEO-Blogs und “Direkt zu-Kanälen” wurde die mittlere Ebene bislang oft vergessen und übergangen. Dabei sind es gerade Persönlichkeiten auf dieser Ebene, die für ihre zugeordneten Teams die höchste Glaubwürdigkeit und Relevanz in der Organisation besitzen. Lokale Kommunikation hat deshalb ein riesiges Potential für die interne Kommunikation.

Das muss eine technische Plattform sehr gut unterstützen: mit einem verteilten Berechtigungskonzept und lokalen Analytics, einfachsten Möglichkeiten für lokale Redakteure, Inhalte einzustellen und einer für Nutzer unsichtbaren Personalisierung, die automatisch passiert.

  1. Wertschätzende Kommunikation wird auf dem Weg in die Zukunft immer wichtiger. Was können Apps leisten, damit das gelingt – und was können sie nicht leisten?

Zwei konkrete Ansätze: Erstens können Apps authentische Formate wie Videos unterstützen. Daran kommen interne Kommunikatoren und das Management in Zukunft immer weniger vorbei. Zweitens können durch die höhere Lokalisierung, Personalisierung und Aktualität viel mehr Mitarbeiter tatsächlich sichtbar gemacht und einbezogen werden. Allerdings kann eine App-Plattform nur das an Kultur und Kommunikation widerspiegeln, was im Unternehmen gelebt wird. Wer analog schon heute viel lobt, dem wird das leichter fallen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie doch einfach unsere Tagung Interne Kommunikation unter dem Motto „Mut – Haltung – Wertschätzung“ am 22. – 24.11.2017 in Düsseldorf! Unter anderem erwartet Sie dort eine spannende Round Table Session mit Frank Wolf. Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://interne-kommunikation.net/tagung/.

Frank Wolf ist Mitgründer und Geschäftsführer der Staffbase Mitarbeiter-App. Nach 7 Jahren Digitalberatung bei Accenture hat er über viele Jahre für die T-Systems den Bereich Intranet-Beratung aufgebaut und zahlreiche Unternehmen bei der Formulierung ihrer Intranet-Strategie unterstützt. Mit Büros in Chemnitz und New York unterstützt Staffbase heute mehr als 150 Unternehmen auf vier Kontinenten bei der Digitalisierung ihrer internen Kommunikation und der Optimierung ihrer Employee Experience.

Urheber Headerbild: mayrum / 123RF Lizenzfreie Bilder

Frank Wolf