Digitale Transformation
3.-5. Juni 2024 | Frankfurt 📣 Jetzt anmelden 📣
Digitale Transformation
3.-5. Juni 2024 | Frankfurt 📣 Jetzt anmelden 📣

Action in Wien! Workshop „Warum Künstliche Intelligenz unsere Arbeit für immer verändern wird“ vom 17. April 2024

Bild: Yossakorn Kaewwannarat | iStock

Gerhard Kürner hielt den Workshop zum Thema „KI in unserer alltäglichen Arbeit“. Mit Blick auf aktuelle und zukünftige Trends in der Kommunikationsbranche erläutert Kürner, wie KI-Technologien nicht nur Arbeitsprozesse effizienter gestalten, sondern auch völlig neue Berufsfelder und Möglichkeiten schaffen.

Warum KI unsere Arbeitswelt für immer verändern wird

Die künstliche Intelligenz (KI) ist keine Erscheinung, die über Nacht unser Leben betreten hat. Sie ist das Ergebnis jahrzehntelanger Forschung und Entwicklung, die nun mit Technologien wie ChatGPT eine Schwelle überschritten hat, an der die breite Öffentlichkeit ihre Potenziale zu erkennen beginnt. Täglich erreichen uns Nachrichten über neue generative AI-Tools, die uns gleichermaßen faszinieren und blenden. Doch hinter dem schillernden Vorhang der Innovation verbirgt sich eine weitaus bedeutsamere Revolution: die Neugestaltung der Informations-beschaffung und des Wissenstransfers in Unternehmen.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Informationen nicht mehr mühsam gesucht, sondern einfach von einer Unternehmens-KI erfragt werden können. Eine Welt, in der diese KI nicht nur Auskunft gibt, sondern auf Basis der Informationen auch Prozessschritte ausführt. Dies ist keine ferne Zukunftsmusik, sondern die Schwelle, an der wir heute stehen. Die Arbeitswelt wird sich in jeder Hinsicht zum Positiven wenden, wenn wir die KI richtig einsetzen.

Arbeitskräftemangel und Komplexitätsbewältigung

An vielen Stellen mangelt es an Arbeitskräften, und die Komplexität der Aufgaben überfordert oft auch bestehende Mitarbeiter. Hier kann KI mit den eigenen Unternehmensdaten helfen. Sie ermöglicht es, dass Arbeit leichter, mit weniger Zeit und Aufwand funktioniert und auch Tätigkeiten ausgeführt werden können, ohne ständig nachfragen zu müssen, wie etwas geht.

Produktivitätssteigerung und Mitarbeiterzufriedenheit

Wenn es gelingt, KI effektiv in die Unternehmensprozesse zu integrieren, steigt nicht nur die Produktivität. Auch die Mitarbeiterzufriedenheit wird einen neuen Höhepunkt erreichen. Denn wenn Routineaufgaben automatisiert und Informationen leicht zugänglich gemacht werden, können sich die Mitarbeiter auf kreative und strategische Aufgaben konzentrieren, die ihnen mehr Erfüllung bringen.

    Gerhard Kürner stammt aus einer Unternehmerfamilie und beschäftigt sich seit den 80er Jahren mit digitalen Möglichkeiten.

    In den 90er Jahren arbeitete er an der Einführung der CD-Interaktiv in Österreich, an den ersten Websites und gewann den Staatspreis für Werbefilm. Nach dem Aufbau eines der ersten Streaming-Angebote in Österreich war er 14 Jahre in verschiedenen IT-, Kommunikations- und Managementpositionen bei der voestalpine tätig.

    Seit 2015 hat Gerhard Kürner mehrere Unternehmen in den Bereichen künstliche Intelligenz, digitale Lösungen und Online-Marketing erfolgreich aufgebaut. 2020 gründete er 506.ai, ein mittlerweile führendes Unternehmen im Bereich sicherer, unternehmensinterner KI.

    2023 wurde er zum Vizepräsidenten der AI Upper Austria gewählt.

    nach oben