Haben Sie sich schon einmal gefragt, mit welchen Plattformen Unternehmen in Deutschland ihre Intranets realisieren? HIRSCHTEC hat dies über die vergangenen zwei Jahre 2016 und 2017 anhand seiner Intranet-Projekte ausführlich analysiert.

Was auffällt: In 2016 hat SharePoint 2013 noch eine wichtige Rolle gespielt. In 2017 ist das Produkt ausgelaufen, allerdings sind die Intranet-Projekte auf „SharePoint 2016“-Basis nicht in gleichem Maße gestiegen. Stattdessen sind die meisten Unternehmen aus ihrer Microsoft-Umgebung in die Cloud gegangen und realisieren heute Intranets mit Office 365. In über der Hälfte dieser Intranet-Projekte kommen zudem SharePoint-Add-Ons wie Valo oder Powell 365 zum Einsatz. Zwei weitere Trends: Die Social-Intranet-Software COYO, die konsequent eine „Mobile first“-Strategie verfolgt, hat in 2017 signifikant an Bedeutung im Markt gewonnen. Ähnliches lässt sich für die Intranet Suite Bitrix24 beobachten. Sie stellt aus sich heraus alle relevanten Intranet-Funktionalitäten bereit und eignet sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen.

Wie sich die Intranet-Projekte bei HIRSCHTEC konkret auf einzelne Lösungen verteilen und welche Gründe dahinter stecken, erklärt Lutz Hirsch, geschäftsführender Gesellschafter von HIRSCHTEC, in seinem aktuellen Video.

In unserer Video-Kolumne informiert Lutz Hirsch, Geschäftsführer der Full-Service Intranet Agentur HIRSCHTEC, regelmäßig über aktuelle Intranet-Trends und –Themen.