In unserer Video-Kolumne informiert Lutz Hirsch, CEO von HIRSCHTEC, der Full-Service-Agentur für digitale Arbeitsplätze, regelmäßig über aktuelle Intranet- und „Digital Workplace“-Trends und -Themen.

Microsoft Teams hat sich in den letzten zwei Jahren als das Tool für die Kollaboration durchgesetzt. Täglich werden über Microsoft Teams tausende Chat-Nachrichten geschrieben und verschickt, Video- und Sprachtelefonate geführt sowie Meetings abgehalten. Doch ist Microsoft Teams immer zu 100 Prozent einsetzbar?

Diese Frage hat sich HIRSCHTEC CEO Lutz Hirsch gestellt. Er kommt zu dem Fazit, dass man für sich persönlich immer wieder den richtigen – auch situationsbezogenen – Kommunikationsweg finden muss, indem man sich fragt: Wann nutze ich Microsoft Teams, wann das „normale“ Telefonat über das Smartphone und wann bevorzuge ich das persönliche Gespräch?  

In seiner aktuellen Videokolumne stellt Lutz Hirsch vor, wie eine gestaffelte Kommunikation aussehen kann und wofür er die Videotelefonie von Microsoft Teams nun primär nutzt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden