In unserer Video-Kolumne informiert Lutz Hirsch, CEO von HIRSCHTEC, der Full-Service-Agentur für digitale Arbeitsplätze, regelmäßig über aktuelle Intranet- und „Digital Workplace“-Trends und -Themen.

Hybride Arbeitsmodelle werden immer häufiger in Unternehmen eingeführt. Doch eine Herausforderung lässt sich dabei beobachten: Die Mitarbeiter*innen tatsächlich wieder zurück ins Büro zu holen. Viele arbeiten lieber im Homeoffice, da sie sich u. a. den Arbeitsweg sparen und – laut eigener Angabe – produktiver arbeiten als im Büro. Doch insbesondere für die Arbeit im Team ist ein hybrides Arbeiten essenziell für die Produktivität und Innovationskraft.

Deshalb veranschaulicht Lutz Hirsch in seiner aktuellen Videokolumne, warum das Arbeiten in einem hybriden Set-up wichtig ist, was es für Herausforderungen gibt und wie man erfolgreich ein hybrides Arbeitsmodell einführt. Zudem zeigt er am Beispiel von HIRSCHTEC, was diese neue Art der Zusammenarbeit für die Raumkonzepte in Büros bedeutet und warum es so wichtig ist, diese teils auch wieder zu ändern und anders zu gestalten.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden