Pierre de la Motte, Leiter der internen Unternehmenskommunikation der REWE Group, berichtet von one – Magazin der REWE Group – und schildert seine Erfahrungen mit der internen Kommunikation in der Corona-Krise.

Anfang des Jahres hat die Corona-Krise uns alle kalt erwischt: Über Nacht wurden diejenige, die nicht an einen bestimmten Arbeitsort gebunden waren, nach Hause geschickt. Mobiles Arbeiten wurde zum Standard. Teams mussten von heute auf morgen neue Wege der Zusammenarbeit finden, Führungskräfte plötzlich aus der Ferne führen.

Mit Zoom, MS Teams oder Google Hangout wurde mobiles Arbeiten zwar technisch aus dem Stegreif ermöglicht – was im Übrigen zuvor als nahezu unmöglich galt. Den Umgang damit mussten die  Mitarbeitenden sich aber ebenso selbst aneignen wie sie lernen mussten, ihren Tag neu zu strukturieren.

Viele vermissten und vermissen die Kaffeepause in der Teeküche mit ihren Kolleg*innen. Manche fürchteten und fürchten gar um den Zusammenhalt im Team und ihre Verbindung zum Unternehmen.

Die Krise wirke wie ein Brennglas – hört man immer wieder – ein Brennglas, das Fehler zu Tage fördere aber auch die guten und richtigen Entscheidungen noch einmal deutlich machen und bestätigen könne. Eine solche gute und richtige Entscheidung war vor rund sieben Jahren die Digitalisierung der internen Unternehmenskommunikation bei der REWE Group in Form von „one“, einem neuen Online-Magazin für Mitarbeiter*innen in allen Bereichen des Konzerns, das das bis dahin monatlich erscheinende Printmagazin ersetzen sollte.

Schnell, tagesaktuell und attraktiv sollten unsere 360.000 Kolleg*innen weltweit relevante Informationen orts- und zeitunabhängig zur Verfügung gestellt werden: Eigenschaften, die insbesondere in Krisenzeiten Gold wert sind. So konnten wir mit Pandemie-Beginn konzernweit und nahezu in Echtzeit über die von der Unternehmensführung ergriffenen Maßnahmen berichten, Hygiene-Konzepte kommunizieren und Verhaltensregeln vermitteln.

wird abgefragt...
wird abgefragt...

Mittels responsiver Programmierung sind wir in der Lage, Mitarbeitende in ihren mobilen Büros, in unseren Märkten, Lägern, auf den LKW, in Reisebüros und Zielgebietsagenturen über ihre Laptops, Tablets und Smartphones unmittelbar zu erreichen.

Neun feste Redakteur*innen produzieren jährlich mehr als 600 redaktionelle Beiträge zu aktuellen Themen aus der Unternehmensgruppe, Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Im Magazin informieren täglich aktualisierte News, Reportagen oder Portraits über strategische Themen aus der REWE Group, der Handels- und Touristikbranche und den Bereichen Ernährung, Gesundheit und Personal – und in diesen Tagen eben auch über Corona und die damit verbundenen Herausforderungen: Service-Stücke zum Umgang mit neuen Systemen wie MS Teams, Podcasts etwa zur Selbstmotivation und -organisation im Mobile Office, Interviews zur künftigen Gestaltung der neuen „Post-Corona“-Arbeitswelt und den damit einhergehenden kulturellen Veränderungen sowie Tipps zur Stärkung von Teamgeist und Zusammenhalt, um nur einige zu nennen.

Das Redaktionsteam versorgt die Mitarbeiterschaft zu jeder Zeit mit ad hoc-News, ist aber auch in der Lage, in kurzer Zeit in umfassenden Themenschwerpunkten einen tieferen Blick zu ermöglichen und Zusammenhänge herzustellen.

Intelligente Filter ermöglichen es den Mitarbeitenden von REWE, PENNY, toom Baumarkt und der DER Touristik ebenso wie den Kolleg*innen von Billa, Merkur und Bipa – den Handelsfirmen der REWE International in Wien – die Inhalte nach den für ihre Geschäftseinheit relevanten Informationen und ausgewählten Themen zu sortieren.

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Homepage

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Newsletter

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Podcast

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Responsive Design

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Teams

one – Magazin der REWE Group

REWE one: Thema des Monats

Mit dem Fox Award in Gold und weiteren Preisen ausgezeichnet, urteilt die Jury: Mit one sei eine Plattform zur Information und Identifikation der Mitarbeiter*innen entstanden, die weit über die internen Grenzen hinaus strahle. Mit einer mitunter auch kritischen Haltung gegenüber Markt und Marktpolitik bekunde das Redaktionsteam Kompetenz. Man traue ihm eine Kompassfunktion zu und eine vergleichsweise hohe Glaubwürdigkeit.

Ähnlich sehen das auch die Mitarbeitenden – insbesondere in den deutschen und europaweiten Unternehmenszentralen – und bestätigen dies mit über 30.000 Abonnements des wöchentlichen one_Newsletters, der über die aktuellsten Beiträge im Magazin und einmal im Monat über das Thema des Monats informiert.

„Das Angebot ist in dieser Form bislang einzigartig in der Medienlandschaft“, urteilte Fox Awards 2016. Und damit das so bleibt, entwickeln wir one ununterbrochen weiter: Standen anfangs noch Textformate wie Nachrichten, Interviews und Reportagen im Vordergrund, hat sich das Magazin inzwischen zu einer digitalen Kommunikationsplattform entwickelt. Neben Videobeiträgen bietet one auch hochaktuelle Formate wie Podcasts oder Audio-Slide-Shows an. Zudem erlaubt das Magazin die aktive Teilnahme der Mitarbeiter*innen durch persönliche Berichte, Kommentare, Umfragen und Gewinnspiele.

Dass es sich bei one laut Fox Award um ein Kommunikationskonzept handelt, „das in allen Kriterien eine überdurchschnittliche Effizienz-Performance aufweist und daher in seiner Kategorie als inspirierendes Vorzeigebeispiel gelten darf“, wurde in diesen Tagen der Corona-Krise noch einmal besonders deutlich unter Beweis gestellt. Und das macht uns auch ein bisschen stolz.

Pierre de la Motte ist Leiter der internen Unternehmenskommunikation der REWE Group in Köln. Der studierte Soziologe und Psychologe startete seine Kommunikationskarriere 1998 beim damals größten deutschen Ferienflieger LTU in Düsseldorf. 2008 wechselte er zur REWE Group und übernahm zunächst die Sprecherfunktion für internationale und Nachhaltigkeitsthemen bevor er 2011 die Leitung der internen Kommunikation übernahm, um an dieser Stelle die Digitalisierung voranzutreiben. Darüber hinaus verantwortet er die externe digitale Kommunikation des Handels- und Touristikkonzerns.

 

Artikelbilder: REWE Group

Pierre de la Motte