Wie kann der Wissenstransfer in unserer neuen digitalen Arbeitswelt funktionieren? In seiner aktuellen Videokolumne gibt Lutz Hirsch einige Impulse, basierend auf seinen eigenen Erfahrungen. Dabei widmet er sich vor allem den Arbeitsweisen, Formaten und – nicht zu vergessen – den Freiräumen, die es für das Gelingen des Wissenstransfers in Zeiten des mobilen Arbeitens braucht.

Aber welche Arbeitsweisen unterstützen den Wissenstransfer nun ganz genau? Welche Rolle spielen interaktive Videos, digitale Whiteboards und natürlich die passende technische Ausstattung dabei? Lutz Hirsch zeigt es anhand einiger ganz konkreter Beispiele aus seinem Arbeitsalltag. Darüber hinaus geht er darauf ein, welche beiden Formate bei HIRSCHTEC in diesem Jahr im Fokus stehen, um den internen Know-how-Transfer bestmöglich zu gestalten. Und er erläutert, warum Mitarbeitende vor allem Zeit und Freiräume benötigen, damit Informationen gut fließen und Wissen transferiert werden kann. Dabei betont Lutz Hirsch, wie wichtig es ist, dass Führungskräfte ihren Mitarbeitenden dabei helfen, sich genau diese Freiräume zu schaffen. Mehr dazu erfahren Sie beim Blick in sein aktuelles Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In unserer Video-Kolumne informiert Lutz Hirsch, CEO von HIRSCHTEC, der Full-Service Agentur für digitale Arbeitsplätze, regelmäßig über aktuelle Intranet- und „Digital Workplace“-Trends und -Themen.